Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Erstmals LTE Broadcast live in den Niederlanden
News: Technik

Erstmals LTE Broadcast live in den Niederlanden

Anfang Mai fand im Amsterdam Arena-Fußballstadion während eines Spiels der erste Live-Versuch mit LTE-Broadcast in den Niederlanden statt. Ericsson, Qualcomm Technologies, Samsung, IBM und der Netzbetreiber KPN nahmen an dem Test teil.

Das Datenaufkommen durch Fernseh- und Videosignale in mobilen Netzwerken soll nach Branchenschätzungen bis Ende 2018 um jährlich etwa 60 Prozent ansteigen. In einer Pressemitteilung verweist der schwedische Hersteller darauf, dass die Netzbetreiber die steigende Nachfrage nach TV Anywhere-Angeboten befriedigen müssen und gleichzeitig die Betriebskosten und die Effizienz der Netze managen müssen.
Als Lösung dafür wurde LTE Broadcast auf der Basis von drei neuen Standards entwickelt: eMBMS, HEVC und MPEG DASH. Die Architektur wurde nun erfolgreich beim ersten Live-Test in den Niederlanden erprobt: am 3. Mai beim Fußballspiel Ajax gegen NEC in der Amsterdam Arena. Neben Ericsson nahmen Qualcomm Technologies, Samsung und IBM an dem Live-Pilotversuch teil.
Joost Steltenpool, Director Access beim Netzbetreiber KPN, kommentiert: "Nach unseren Erfahrungen mit dem landesweiten 4G-Netz gibt es eine ausgeprägte Nachfrage der Kunden nach dem Abruf von Video-Inhalten während einer Veranstaltung. LTE Broadcast, die Lösung von Ericsson, hat in der Amsterdam Arena ihre Einsatzfähigkeit bewiesen." (5/14)

 

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel