Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
ESPRIT arena nutzt IPTV System von Teracue
News: Technik

ESPRIT arena nutzt IPTV System von Teracue

Die ESPRIT arena in Düsseldorf, eine der modernsten Multifunktionsarenen Europas für Sport- und Showevents mit einer Kapazität für bis zu 66.000 Zuschauern, nutzt IPTV Produkte der Teracue AG.

Innerhalb der ESPRIT arena sind mehr als 80 Bildschirme in den unterschiedlichsten Bereichen angebracht. Die TV Bildschirme befinden sich in den Eingangsbereichen, am VIP Check-in, im Business-Club, in den Logen, innerhalb der Havanna Bar und im Raum für die Pressekonferenzen.

Die TV-Bildschirme sind mittels Standard Amino Set Top Boxen an das IP Netzwerk angeschlossen und bekommen darüber jegliche TV- und Einspielsignale. Über HDMI oder Multikabel (FBAS, Componente oder YUV) sind die Set Top Boxen mit den TV Flachbildschirmen verbunden.

Teracue brachte zur Einspeisung der Satellitensignale sechs DVB-TV, DVB-to-IP Gateways der DMM-140 Serie zum Einsatz. Insgesamt werden derzeit 21 Fernsehkanäle als IP Streams in das Netzwerk eingespeist. Ein einzelner TV Netzwerk-Stream kann dabei eine unbegrenzte Anzahl von Set Top Boxen beliefern.

In der eigenen Stadionregie sind drei Encoder der Teracue ENC Serie im Einsatz. Die Encoder erzeugen hausinterne Videostreams. Diese werden genutzt um eigene Signale wie 'Fan-TV' oder Werbekanäle einzuspielen. Diese Streams zur Information, für Imagefilme und zur Promotion können vor und nach den Events (Konzert) oder in den Pausen (Fußballspiel) auf den Fernsehdisplays verfügbar gemacht werden.

Die Umschaltung der Set Top Boxen, d.h. die Auswahl der Eingangssignale für die Fernsehdisplays übernimmt der Teracue ElementManager. Die Softwareanwendung kann die Set Top Boxen einzeln oder in Gruppen über das Netzwerk fernsteuern. Damit werden die Set Top Boxen vor, während und nach den Veranstaltungen auf bestimmte Kanäle, d.h. auf bestimmte Videostreams geschaltet. Es kann einfach und schnell eine einheitliche Konfiguration aller TV Geräte zu bestimmten Zeiten hergestellt werden. Beispielsweise soll in den Pausen von Fußballspielen 'Fan-TV' gezeigt werden. Bei laufenden Konzerten sollen die Displays oftmals nur ein schwarzes Bild darstellen, da dies von den Künstlern gewünscht wird. Vor und nach dem Konzert werden hingegen Werbetrailer gezeigt, und die TV Geräte können zur Vermarktung genutzt werden.

Die Fernsehdisplays in den VIP-Logen, die zusätzlich eine lokale Bedienung und Kanalauswahl erlauben, lassen sich mittels ElementManager zu Beginn von Veranstaltungen in eine definierte Ausgangsstellung bringen.

Die ESPRIT arena setzte bereits vor fünf Jahren bei der Erstinstallation auf eine flexible Videoverteilung mit Teracue Streaming Produkten und auf die Distribution via Standard IP-Netzwerktechnik. Seit dem 'HD-Upgrade' im Oktober 2010 kommen nun auch HD-fähige DVB-TV Gateways von Teracue und Set Top Boxen zum Einsatz. (12/10)


Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel