Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Exterity mit neuer Monitoring-Karte
News: Technik

Exterity mit neuer Monitoring-Karte

Exterity erweitert sein AvediaStream c1110 Head-End-System mit einer Monitoring-Karte. Sie soll für mehr Betriebssicherheit und Zuverlässigkeit des Systems sorgen und wird erstmals auf der IBC 2012 vorgestellt.

Durch Aktivierung des Monitoring Systems können nach den Angaben des Herstellers Lüftergeschwindigkeit, Netzteile, Status und Temperatur der einzelnen Blades überwacht werden. Vor dem etwaigen Auftreten eines Systemausfalls gibt es eine Warnanzeige. 20 externe LEDs sind für die Anzeige vorgesehen für den Status von jedem Slot, Lüfter und Netzteil.

Die Monitor Card kann Änderungen am AvediaStream c1110 über das Netzwerkprotokoll SNMP übertragen. Management Tools wie der Exterity AvediaServer Director zeigen den Systemstatus an. Über die Fernsteuerung-Funktion kann die Monitor Card die IPTV-Module im Gerät individuell ein- und ausschalten, um so den Stromverbrauch zu reduzieren, wenn z.B. redundante Module für erhöhte Ausfallsicherheit installiert sind.

„Mit der neuen Monitor Card können wir die Zuverlässigkeit unserer IPTV Systeme erhöhen“, sagt Exterity-CEO Colin Farquhar. „Administratoren können via Remoteverbindung über ein Web Interface auf die Karte zugreifen, um einen ausführlichen Status des AvediaStream-Systems zu bekommen und um sicherzustellen, dass jede mögliche Unterbrechung des IPTV Services auf ein Minimum reduziert wird.“

Exterity stellt die neue Monitor Card das erste Mal auf der IBC 2012 in Halle 14 am Stand 14.110 vor. (9/12)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel