Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Fernbedienung und Upgrades der Canon Filmkameras
News: Technik

Fernbedienung und Upgrades der Canon Filmkameras

Canon erweitert mit der neuen kabellosen Fernbedienung RC-V100 sein professionelles Filmkamera-Portfolio. Darüber hinaus werden neue Firmware-Upgrades vorgestellt, die einigen Canon EF Spitzen- und Cinema-Objektiven sowie Cinema EOS Kameras eine zusätzliche Funktionalität verleihen.

Die Fernbedienung RC-V100 ist als direkte Reaktion auf das Feedback von Anwendern entwickelt worden und bietet eine große kreative Flexibilität für den Dreh mit Canon Filmkameras. Hinzu kommen erweiterte Möglichkeiten für Installationsstandorte und eine erhöhte Kompatibilität beim Multi-Kamera-Einsatz.

Das Standard-Bedienungsmenü der RC-V100 bietet Zugang zu allen Kamerafunktionen. Die spezielle Menüoberfläche erlaubt die Steuerung üblicher Einstellungen wie Blende, Zoom und Weißabgleich sowie die direkte Einstellung erweiterter Anpassungen wie Knee Point/Slope und Master Pedestal. Für die Unterstützung der Custom-Einstellungen stehen vier Tasten zur Verfügung, die hinsichtlich ihrer Bedienung den konfigurierbaren Kameratasten 1 bis 4 am Gehäuse entsprechen.

Zur Produkteinführung ist die Canon Fernbedienung RC-V100 mit einer Reihe professioneller Canon Filmkameras und Cinema EOS Kameras kompatibel – darunter die XF300 Serie, die EOS C100, EOS C300 und EOS C500. Für die Kompatibilität mit Modellen, die vor der Einführung der neuen Fernbedienung vorgestellt wurden, wird ein kostenloses Firmware-Upgrade erforderlich sein. Sowohl die Fernbedienung als auch die dazu gehörenden Firmware-Updates werden voraussichtlich ab Juni 2014 verfügbar sein.

Neue Firmware und Upgrades
Ab Ende Februar 2014 wird für die EOS C100 über ein kostenloses Firmware-Update (vorbehaltlich ausreichender Speicherkapazität) eine Funktion zur ununterbrochenen kontinuierlichen Aufnahme verfügbar sein. Anfangs- und Endmarkierungen können direkt in der Kamera gesetzt werden – ideal für einen direkten Zugang zu ausgewählten Filmszenen. Das spart Zeit und Mühe und erleichtert die Bearbeitung nach dem Dreh. Weiterhin vereinfacht die Möglichkeit zur Vollaufzeichnung den Zugang zu Filmmaterial, das möglicherweise während des Drehs nicht beachtet wurde oder die Anpassung markierter Aufnahmen für bestmögliche Endresultate. Für die vollständige Nutzung der kontinuierlichen Aufnahme ist eine kompatible NLE Software erforderlich; bei Einführung wird die Funktion von EDIUS Pro 7 von Grass Valley unterstützt.

Zudem kündigt Canon ein kostenpflichtiges Upgrade an, das die professionelle EOS C300 Filmkamera mit Dual Pixel CMOS AF Funktionalität (DAF) ausstattet. Dual Pixel CMOS AF ist eine Technologie, die durch eine ruhige, schnelle und kontinuierliche automatische Scharfstellung die Möglichkeiten von Filmkameras mit großem Sensor erweitert. Diese Funktion wird voraussichtlich ab Mai 2014 zur Verfügung stehen.

Abschließend meldet Canon für den Juni eine Vignettierungskorrektur für die Objektive CN-E35mm T1,5 L F und EF-S 55-250mm 1:4-5,6 IS STM mit der EOS C100, EOS C300 und EOS C500 (EOS C300 und EOS C500 nur mit EF Objektivbajonett) an. Die Vignettierungskorrektur gleicht jeden durch das Objektiv verursachten Helligkeitsabfall oder Lichteinfall und daraus resultierende Helligkeitsunterschiede an den Bildrändern aus. (2/14)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel