Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
G2 – Blackmagic überarbeitet URSA Broadcast Kamera
Die neue Blackmagic Design URSA Broadcast G2
News: Technik

G2 – Blackmagic überarbeitet URSA Broadcast Kamera

Blackmagic Design hat heute die URSA Broadcast G2 vorgestellt. Die überarbeitete Broadcastkamera verfügt über einen 6K-Digitalfilmsensor mit 6.144 x 3.456 Pixeln, Dual-Gain-ISO bis +36 dB und einem Dynamikumfang von 13 Blendenstufen. Neben H.265- und Blackmagic-RAW-Dateiformaten arbeitet die Kamera zudem mit der Blackmagic Generation 5 Color Science.

Die neue Blackmagic URSA Broadcast G2 ist eine speziell für klassische und Online-Broadcaster designte Kamera. Sie soll sich laut BMD perfekt zum Einsatz als 4K-Produktionskamera, 4K-Studiokamera oder 6K-Digitalfilmkamera eignen.

Die Kamera zeichnet auf gängigen SD-, UHS-II- und CFast-2.0-Karten oder externen USB-Laufwerken in gebräuchlichen Dateiformaten wie H.265, Apple ProRes und Blackmagic RAW auf. Somit ist die Kompatibilität mit Videosoftwares und Verwaltungssystemen für Broadcastmedien gegeben. Auch der Objektivanschluss ist austauschbar – so lassen sich bereits vorhandene Objektive verwenden.

Gepaart mit der Blackmagic Generation 5 Color Science ermöglicht der große 6K-Sensor die gleiche Bildgebungstechnologie wie Digitalfilmkameras. Mit einer Auflösung von 6.144 x 3.456 Pixeln und 13 Blendenstufen Dynamikumfang soll der 6K-Sensor flexibel genug für Broadcasting und Digitalfilm sein. Für den Einsatz von B4-Objektiven verfügt der Kamerasensor über einen 4K-Cropbereich für Ultra-HD-Broadcasts. Bei Anbringung eines PL- oder EF-Mounts und eines solchen Objektivs kann man für Digitalfilm die volle 6K-Auflösung aus dem Sensor herausholen.

Das Gain der Blackmagic URSA Broadcast G2 von -12 dB (100 ISO) bis +36 dB (25.600 ISO) ist dafür optimiert, Filmkorn und Bildrauschen zu reduzieren und zugleich den vollen Dynamikumfang zu bewahren. Eingestellt wird das Gain über den Schalter an der Kamera, das LCD-Menü oder remote per SDI-Kamerasteuerprotokoll.

URSA Broadcast Kameras arbeiten in den für Sendeanlagen und Schnittsoftwares gebräuchlichen Dateiformaten. Man kann ProRes 422 HQ und ProRes 422 als QuickTime-Dateien aufzeichnen. Die neue Blackmagic URSA Broadcast G2 zeichnet zudem in H.265 auf. Mit Kompressionsverhältnissen von 60:1 bis 285:1 ergibt das sehr kleine Dateien in 10-Bit-Broadcastqualität. Zudem können Anwender in Blackmagic RAW aufzeichnen.

Die Blackmagic URSA Broadcast G2 hat auf der Kamerarückseite einen Highspeed-USB-C-Erweiterungsport zum Aufzeichnen auf externe Laufwerke und Verbinden von diversem Zubehör verbaut. Darüber lassen sich für die spätere Bearbeitung und Farbkorrektur ProRes-, H.265- oder Blackmagic-RAW-Dateien in 12 Bit auf ein externes USB-Laufwerk aufzeichnen.

Dank Wechselmount lässt sich der installierte B4-Objektivanschluss einfach gegen einen EF-, PL- oder sogar einen F-Mount austauschen. In die URSA Broadcast G2 ist ein B4-Mount verbaut – ein EF-Mount wird mitgeliefert. Optionale PL- und F-Objektivanschlüsse kann man dazukaufen. Für Drehs in Digitalfilmqualität kann bei Bedarf zu einem PL-Mount gewechselt werden, dem gängigsten Objektivanschluss für Kinoobjektive.

BMD bietet ein breites Sortiment an speziell für die URSA Broadcast G2 ausgelegtem Zubehör an. Ein Schulterauflage-Kit, V-Lock-Akkuträgerplatte und Topgriff sind im Lieferumfang der Kamera enthalten und brauchen nicht separat angeschafft zu werden. Auch ein ersatzweiser EF-Mount ist inklusive. Statt mit B4-Objektiven kann man mit Fotoobjektiven loslegen. Anwender können ihr Setup auch um einen optionalen Blackmagic URSA Viewfinder oder für Liveproduktionen um einem Blackmagic URSA Studio Viewfinder erweitern. Als optionales Extra gibt es auch einen Glasfaserkonverter, der die bis zu zwei Kilometer entfernte Kamera über ein SMPTE-Glasfaserkabel mit Strom versorgt. Für Langzeit-Aufzeichnungen kann man mit einem URSA Mini Recorder auf externe SSDs aufzeichnen.

Funktionsmerkmale der Blackmagic URSA Broadcast G2

  • Sensor für natives 6K mit 13 Blendenstufen Dynamikumfang
  • Bis +36 dB ISO für eine hervorragende Leistung bei extremem Niedriglicht
  • Über den USB-C-Port kann direkt auf externe Datenträger aufgezeichnet werden
  • Inklusive Blackmagic Farbverarbeitung der 5 Generation
  • Kompatibel mit dem neuen Blackmagic URSA Mini Recorder
  • Vollversion DaVinci Resolve Studio für die Postproduktion inbegriffen

Verfügbarkeit und Preis

Die Blackmagic URSA Broadcast G2 ist ab sofort für 3.995 USD bei Blackmagic Design Fachhändlern weltweit erhältlich.

Zurück


Ähnliche Artikel