Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Lawo baut Video-Engagement aus
News: Technik

Lawo baut Video-Engagement aus

Lawo, Hersteller von digitalen Audiomischpulten und IP-basiertem Video-Routing-Equipment, hat zur IBC 2015 neue Video-Produkte vorgestellt. Dazu zählt die „One-Box-Lösung“ V__remote4. Sie erfüllt alle Anforderungen für Transport und Processing von Video- und Audio-Signalen in WAN-basierten Remote-Produktionen und fungiert so als ein leistungsfähiges, bidirektionales Video/Audio-to-IP-Interface.

Das extrem kompakte Gerät, untergebracht in einem 1HE-Gehäuse, bietet alles von J2K Video-over-IP-Coding bis hin zu verschiedenen Monitoring- und Processing-Tools. Mit dem Feature der „virtuellen Verkabelung“ schafft jede V__remote4, so Lawo, unmittelbar die Vorteile einer IP-Infrastruktur, verbunden mit Kosteneinsparungen und unübertroffener Flexibilität und Skalierbarkeit. V__remote4 ermöglicht das parallele Encoding und Decoding in Produktionsqualität von bis zu vier unkomprimierten, Raw-formatigen Video-Streams (SMPTE2022-6/-7 kompatibel) und vier JPEG2000-Video-Streams (VSF-TR01 kompatibel) sowie das parallele Encoding von vier MJPEG und zwei H.264-Video-Streams für Monitoring. Außerdem unterstützt es in Verbindung mit VSM Steuersystemen das quellengetaktete, frame-genaue Switching von SMPTE2022-6 Video. Sein extrem stabiler J2K-Codec und seine SMPTE2022-7-kompatible Port-Redundanz gewährleisten laut Lawo „kompromisslose Signalverfügbarkeit und Qualität“. Lawos EPS-Technologie unterstützt Systemarchitekturen mit echter Hardware- und Netzwerk-Redundanz.

V__remote4 leistet auch Frame-Synchronisierung für jeden Kanal, bietet zwei Surround-to-Stereo-Downmixer pro Embedder, Time-Code- und Sync-Generierung sowie A/V-Sync-Management. Außerdem bietet es Timecode-Insertion und Video-ID-Generierung und Audio- und Video-Delays für jeden Kanal. Teil der V__remote4-Funktionalität ist ein Dolby-E-Auto-Aligner, Quadsplit-Multiviewer und Waveform- und Vectorscope-Displays.

Als perfekte Ergänzung zur V__remote4 päsentierte Lawo die Lawo V__view1 Einheit. Sie konvertiert als IP-to-HDMI-Interface IP-basierte JPEG-Streams mit geringer Latenz in HDMI-Signale für Low-Latency-IP-Video-Monitoring. Die Unit ist so klein und schlank, dass sie rückseitig auf jeden Bildschirm eines Standard-Computers montiert werden kann. Damit erlaubt V__view1 laut Lawo das kostengünstige Monitoring für CA-TV-Anwendungen mit einem End-to-End-Delay von weniger als drei Frames, zum Beispiel für Kommentatorensysteme oder Backstage. Da die Signale über IP eingespeist werden, können Standard-Switches oder eine bestehende IP-Infrastruktur verwendet werden, um Video- und Audio-Signale zu verteilen. Die Auswahl verfügbarer Streams kann über ein optionales USB-Remote-Steuer-Panel vorgenommen werden.

V__view1 ist auch als V__view_app erhältlich – eine Java-basierte Softwarelösung, die mit jedem Computer kompatibel ist, der eine Java-Runtime-Umgebung nutzt (Windows, Mac OS X oder Linux); damit können Standard-PCs Low-Latency-MJPEG-Streams von Lawo V__line Geräten empfangen und darstellen.

Ein Update verpasste Lawo seinen V__link4 Systemen. Sie sind nun mit Sony HDC-Kameras kompatibel und sorgen so für eine vollständig IP-basierte Stagebox-Lösung, die optimal geeignet ist für Ü-Wagen und Produktionen, bei denen große Distanzen überwunden werden müssen, wie beispielsweise bei Golfturnieren. HDC-2500/1500 Kameras vor Ort können an den HDCE-200-Kamera-Erweiterungsadapter über SMPTE-Faser angebunden und gespeist werden. Bis zu vier HDCE-200 können gleichzeitig an V__link4- (oder V__remote4-) Stageboxen für den netzwerkbasierten Transport über weite Entfernungen an die HDCU-Kamera-Steuereinheit im Ü-Wagen oder in der Regie angebunden werden.

Das 8-Kanal Video-Processing Toolkit V__pro8, so wurde auf der IBC verkündet, beinhaltet nun auch eine Option für DOLBY E Encoding/Decoding mit bis zu vier DOLBY E Encodern oder Decodern. Damit bietet es vollkompatibles, hochwertiges En-/Decoding mit Multikanal-Audio über eine einzige AES3-Verbindung mit Dolby E Metadata-Handling. Kombiniert mit dem Dolby E Auto Aligner ist die V__pro8-Einheit der Gateway für den perfekten Transmission-Path für Mehrkanalproduktionen.

Eckhard Eckstein

MB 8/2015

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel