Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
MAYAH C11 und SPORTY Audio Codecs in Vancouver
News: Technik

MAYAH C11 und SPORTY Audio Codecs in Vancouver

ARD/ZDF sowie YLE (Finnland), Autoradio (Russland), NRK (Norwegen) und viele andere Rundfunkanstalten setzten für ihre Produktionen während der Olympischen Spiele 2010 die MAYAH C11 Audio Codecs, SPORTY Reporter Codecs, sowie die Centauri II Codecs ein.

Die innovative Tonübertragungslösung vom Finnischen Nationalrundfunk YLE hat bei Rundfunkprofis großes Interesse gefunden. Die MAYAH C11, SPORTY und Centauri II Geräte wurden dabei für das Backup der Hauptleitungen, die transparent zwischen Vancouver und Helsinki über das EBU Nimbra Netzwerk aufgebaut sind, gebraucht. Zusätzlich boten die MAYAH Codecs mit ihren vielfältigen Fähigkeiten im Bereich Audio-via-IP eine höhere Flexibilität vor Ort. Während der im März anstehenden Paralympics wird YLE die MAYAH Geräte als Hauptübertragungsmittel für Audio-via-IP verwenden.

Der Produktionsstandort von ARD/ZDF im IBC (International Broadcasting Centre) in Vancouver benötigte eine Vielzahl an Kommunikationskanälen zu den Außenstandorten in Kanada, sowie zur ZDF-Zentrale in Mainz. MAYAH Codecs deckten hier komplett den traditionellen Bedarf für die ISDN-basierten Verbindungen sowohl zur internen technischen als auch zur Regiekommunikation ab. Um zum Beispiel im Havariefall telefonische Verbindungen mit Außenkorrespondenten zu ermöglichen, standen einige Codecs auch im “Stand-by” Modus bereit.
Durch ihre Fähigkeit, mit nahezu allen ISDN-Codecs der Welt zu kommunizieren, sowie „normale” Telefonanrufe professionell abzuwickeln und Audio-via-IP entsprechend dem EBU N/ACIP Standard zu realisieren, bieten MAYAH Audio Codecs eine flexible Lösung für komplexe Installationen bei großen Events, wie in diesem Fall den Olympischen Spielen.

Der russische Hörfunksender Autoradio gehört zur größten privaten Medienfirma des Landes und ist einer der beliebtesten Sender in Russland, sowie in den anderen Staaten der ehemaligen UdSSR. Reporter von Autoradio setzten mehrere SPORTY und C11 Codecs täglich ein, um ihre Berichte aus Vancouver und der Umgebung live über 3G/UMTS in ihr Studio im IBC zu senden. Von dort übertrug der Sender per Satellit sein gesamtes olympisches Programm nach Russland, sowie in die Ukraine, nach Kasachstan, Armenien, Moldawien, Kirgisistan. Um alle russischsprachigen Athleten und Gäste der Olympiade lokal mit passenden Inhalten versorgen zu können, hatte Autoradio eine temporäre Lizenz für seine Sendung im Mittelwellen-Bereich in Vancouver erhalten.

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel