Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Mo-Sys kooperiert mit Holografie-Spezialist VividQ
News: Technik

Mo-Sys kooperiert mit Holografie-Spezialist VividQ

Mo-Sys Engineering, Anbieter von Kamera-Tracking-Lösungen für virtuelle Studios und Augmented Reality, ist eine Partnerschaft mit VividQ eingegangen, einem Pionier der computergenerierten Holografie für Augmented-Reality-Displays (AR) der nächsten Generation.

Zusammen will man holografische 3D-Projektionen im realen Raum sopräzise platziert, so dass Nutzer zukünftiger AR-Geräte, wie z.B. Smart Glasses, in einer natürlichen Umgebung plazierte virtuelle Inhalte möglichst einfach erkunden können.

Mo-Sys StarTracker von Mo-Sys ist eine leistungsstarke Kamera-Tracking-Technologie, die in der Fernsehproduktion und anderen kreativen Umgebungen für Anwendungen von virtuellen Studios bis hin zu Set-Erweiterungen in Echtzeit weit verbreitet ist. Sie ermöglicht eine präzise Positionierung der Kamera im XYZ-Raum und mit freier Rotation.

Die VividQ-Software für computergenerierte Holografie wird in innovativen Display-Anwendungen von AR-Wearables bis hin zu Head-up-Displays eingesetzt. Holografie - der heilige Gral der Display-Technologien - beruht auf der Hochleistungsberechnung komplexer Lichtmuster, um realistische Objekte und Szenen zu projizieren, zum Beispiel in AR-Geräten. VividQ erzeugt holografische Projektionen, die dank der präzisen Positionierung von Mo-Sys dem Benutzer an der richtigen Stelle in der realen Umgebung angezeigt werden können. Dies gilt als großer Fortschritt gegenüber den heutigen AR-Geräten, bei denen flache (stereoskopische) Objekte nicht mit der realen Welt übereinstimmen. Indem holografische Projektionen mit Tiefe dargestellt werden, können die Augen des Benutzers beim Scannen der Szene auf natürliche Weise fokussieren.

"Die Möglichkeiten und Anwendungen von Augmented Reality in Echtzeitgeräten werden gerade erst erforscht", sagt Michael Geissler, CEO von Mo-Sys Engineering. "Wir sind an der Spitze des Kamera-Trackings, VividQ ist an der Spitze der computergenerierten Holografie, und wir freuen uns darauf, zusammenzuarbeiten, um einige dieser Konzepte in die Realität zu bringen."

Darran Milne, CEO von VividQ, fügte hinzu: "Unsere Partnerschaft mit Mo-Sys ist der Schlüssel, um das Potenzial der computergenerierten Holografie in zukünftigen AR-Anwendungen zu verstehen und Erfahrungen zu entwickeln, bei denen virtuelle Objekte nahtlos in die reale Welt übergehen können."

Zurück


Ähnliche Artikel