Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Neue Canon-Kamera mit Empfindlichkeit von 4 Millionen ISO
News: Technik

Neue Canon-Kamera mit Empfindlichkeit von 4 Millionen ISO

Die neue Mehrzweckkamera ML-105 EF von Canon ist darauf ausgelegt, scharfe und rauscharme Videos in Full-HD und Farbe selbst bei nahezu absoluter Dunkelheit aufzuzeichnen. Der spezielle Sensor löst mit nur 2,07 Megapixel auf, die Kamera soll daher hauptsächlich im industriellen Bereich zum Einsatz kommen.

Das kompakte und robuste Kameragehäuse ist stoß-, staub- und wasserfest und auf zuverlässigen Betrieb bei extremen Klimabedingungen ausgelegt. Die ML-105 EF fügt sich als eine von vier Modellvarianten nahtlos in bestehende Systeme ein. Die Integration erfolgt dabei über ein SDI-Terminal. Das Canon EF Bajonett erlaubt durch die große Auswahl an Objektiven die Anpassung an praktisch alle erdenklichen Aufgabenstellungen.

Low-Light-Eigenschaften

Mit einer maximalen ISO-Empfindlichkeit von bis zu 4 Millionen überzeugt die ML-105 EF mit einer beeindruckenden Lichtempfindlichkeit. Selbst bei weniger als 0,0005 Lux Umgebungshelligkeit ist eine Erfassung der Situation möglich. Zum Vergleich: Sternenlicht ist weniger als 0,03 Lux stark, Mondlicht zwischen 0,2 und 1,0 Lux. Der 2,07 Megapixel CMOS-Vollformatsensor erzeugt selbst bei fast absoluter Dunkelheit scharfe Aufnahmen mit erstaunlich wenig Bildrauschen. Dadurch eignet sich die ML-105 EF ideal für die Aufnahme klarer Bilder bei Nacht. Neben den klassischen Einsatzfeldern in industriellen Bereichen wie Verkehr, Smart City und Logistik werden damit auch spezielle Outdoor-Aufgabengebiete, etwa im Naturschutz, abgedeckt.

Die kleine und robuste ML-105 EF wiegt nur ca. 800 Gramm bei kompakten Abmessungen von ca. 76 x 76 x 112 mm. Gegenüber dem Vorgängermodell ME20F-SH aus dem Jahr 2015 ist die neue ML-105 EF rund 50 Prozent kleiner und 30 Prozent leichter. Die ML-105 EF hat den zusätzlichen Vorteil, dass sie vibrations- und stoßfest sowie durch den robusten ODU-Anschluss mobil einsetzbar ist ‒ selbst bei extremen Temperaturen von -20 °C bis über 50 °C.

Das EF Bajonett ermöglicht der ML-105 EF die nahtlose Integration in einen Standard-Workflow und gibt den Anwendern ein umfassendes Angebot von Objektiven zur Auswahl, um den jeweiligen Anforderungen gerecht zu werden. Die Kamera ist besonders für die Aufnahme von weit entfernten Motiven geeignet. Sie unterstützt die EF Superteleobjektive von Canon und stellt damit eine Lösung dar, um auch bei extrem wenig Licht Motive in Hunderten von Metern Entfernung zu erfassen. Die ML-105 EF ist mit einer Reihe von Filtern von Drittanbietern kompatibel, darunter IR-Sperrfilter, Bandpassfilter, IR-Passfilter und ND-Filter. Dadurch ist sie in der Lage, in verschiedensten Anwendungsbereichen eine gleichmäßig hohe Bildqualität zu erzielen.

Die ML-105 EF wird voraussichtlich im ersten Quartal 2021 verfügbar sein.

 

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel