Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Neue DJI Air 2S mit MasterShots-Funktion
News: Technik

Neue DJI Air 2S mit MasterShots-Funktion

DJI hat mit der Air 2S eine neue kompakte Drohne vorgestellt. Der 1-Zoll große Sensor der stabilisierten Kamera zeichnet Video in 5,4K und Fotos mit 20 Megapixel auf. Eine neue intelligente MasterShots-Funktion soll zudem in der Lage sein, automatisiert Kurzfilme aus aufgezeichneten Videoclips zu erstellen.

Die DJI Air 2S wird mit einem Flugzeit-Versprechen von bis zu 31 Minuten ausgeliefert und soll sich dank der Hindernissensoren in vier Richtungen sicher navigieren lassen. Verantwortlich dafür ist APAS 4.0, das wohl fortschrittlichste Autopilotsystem von DJI. Auch die Funkverbindung zu Drohne soll dank O3, DJIs dritten Generation von OcuSync, nicht abreißen.

Der aktualisierte FocusTrack-Modus umfasst eine Reihe vorprogrammierter Einstellungen wie Spotlight 2.0, ActiveTrack 4.0 und Point of Interest 3.0, die den Fokus, die Steuerung und die Bewegung von professionellen Kameraleuten auf einfache Weise nachahmen soll.

Kameratechnologie

Der neue 1-Zoll-Sensor ermöglicht die Verwirklichung kreativer Visionen und die Aufnahme von hochwertigem Filmmaterial. Dabei können Fotos mit 20 MP und Videos mit 5,4K/30fps oder 4K/60fps und 150 MBit/s aufgenommen werden. Der 1-Zoll-Sensor ist deutlich größer als der Sensor der ursprünglichen Mavic Air 2 und bietet eine Pixelgröße von 2,4 μm. Mit dem digitalen Zoom kann man Nahaufnahmen des Motivs machen, ohne die Drohne näher heran zu bewegen: 4-fachen Zoom bei 4K/30fps, 6-fachen Zoom bei 2,7K/30fps, 4-fachen Zoom bei 2,7K/60fps, 6-fachen Zoom bei 1080p/60fps und 8-fachen Zoom bei 1080p/30fps.
Der Pilot kann zwischen den Videocodecs H264 und H265 wählen, je nach den Vorlieben für die gewünschten Bilddetails und vorhandener Speicherkapazität. Auch gibt es die Auswahl zwischen den Video Farbprofilen Normal (8 Bit), D-Log (10 Bit) oder dem wichtigen HDR-Farbprofil HLG (10 Bit).

MasterShots der DJI Air 2S

Mit dem neuen Flugmodus MasterShots möchte DJI Luftaufnahmen so professionell und einfach wie möglich machen. MasterShots erstellt selbständig eine Flugbahn für die Drohne, wählt aus drei verschiedenen Aufnahmemodi aus, darunter Nah-, Landschafts- und Portrait-Aufnahmen, und führt die Aufnahmen komplett autonom durch. Zusätzlich sind Gestaltungsvorlagen an Bord, anhand der die DJI Fly App ein einzigartiges Video generieren soll.

Die DJI Air 2S ist ab sofort erhältlich. Die Standard Combo kostet zwischen 999 und 1049 EUR (abhängig von MwSt.) und beinhaltet die Drohne, die Fernsteuerung, einen Akku sowie alle Kabel und Teile, die zum Fliegen benötigt werden. Wie bei DJI üblich ist auch wieder einer Fly More Combo zu bekommen, die zwischen 1299 und 1349 EUR kostet.

Zurück


Ähnliche Artikel