Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Panasonic mit neuen Kameras und VoIP-Lösung
News: Technik

Panasonic mit neuen Kameras und VoIP-Lösung

Panasonic hat auf der NAB 2016 die neuen Kameras AK-UC3000 4K und der AK-HC5000 vorgestellt sowie zwei kostengünstige 4K Camcorder mit integrierten Hochleistungs-Zoom-Objektiven. Zudem präsentierte das Unternehmen in Zusammenarbeit mit Canon eine geplante Video-over-IP (VoIP)-Lösung.

Der Single MOS-Sensor der Panasonic AK-UC3000 gibt ein UHD-Signal mit bis zu 50p aus. Der B4-Mount der UC3000 ermöglicht die Verwendung einer Reihe an bestehenden 2/3-Typ-Objektiven und somit massive Kostenersparnisse.
Weiterhin filmt die UC3000 mit hoher Lichtempfindlichkeit (F10/2000 lx) und Auflösung (1800 TV-Linien/UHD), gutem Rauschverhältnis (S/N 60 dB+) und großem Dynamikbereich von 600 % (-6 dB bis 36 dB).

Die Panasonic AK-UC3000 wurde von MEDIAPRO bereits für die erste 4K Live-Übertragung des „El Clasico“ zwischen FC Barcelona und Real Madrid eingesetzt.

Darüber hinaus wurde die AK-HC5000 als neues Flaggschiff unter den Studiokameras vorgestellt. Die Kamera mit einer Highspeed-Ausgabe bis zu 1080/240p verfügt über neue 2/3-Typ 3-CMOS Sensoren mit 2,2M, hoher Empfindlichkeit (F11/2000 lx) und Auflösung (1100 TV Linien), sowie gutem Signal-Rauschverhältnis (S/N 60 dB+).

Zudem kündigte Panasonic neue expressP2-Karten an. Die B-Serie besteht aus zwei Modellen, der AU-XP0512BG (512GB) und der AU-XP0256BG (256GB). Die Karten sind ab Ende Mai 2016 erhältlich und dienen als Aufnahmemedien für die VariCam-Serie. Zudem verfügen sie über eine Funktionalität für Fehlerkorrektur ähnlich dem RAID-System, welches Sektoren- und Seiten-Fehler wiederherstellt, die nicht mit gewöhnlichem Flash-Speicher reproduziert werden können.
Bei den Camcordern ist das UX Premium Model AG-UX180 der Nachfolger von Panasonic’s AVCCAM Serie professioneller AVCHD Camcorder. Der AG-UX180 bietet einen 1-Typ MOS-Sensor, 20fachen optischen Zoom und Aufnahme in UHD 60p. Das Standardmodell AG-UX90 bietet ebenfalls einen 1-Typ MOS-Sensor, 15fachen optischen Zoom und Aufnahme in UHD 30p. Beide Modelle sind derzeit in der Entwicklung, verfügen über robustes Design für Außeneinsätze und kommen planmäßig im Herbst 2016 auf den Markt.

„Panasonic führt die UX Serie ein, um einem größeren Kreis professioneller Anwender den Umstieg auf 4K zu ermöglichen“, sagte Guilhem Krier, Head of Product Marketing & Business Development Europe. „Die Nachfrage in der Branche nach 4K Videos steigt rasant. Die UX Camcorder ergänzen unsere erfolgreichen HD-Modelle wie den AG-AC90, bieten hohe Mobilität und dieselben Workflows, mit denen Anwender unserer professionellen Camcorder bereits vertraut sind.“

In Zusammenarbeit mit Canon zeigte Panasonic auf der NAB auch eine geplante Video-over-IP (VoIP)-Lösung mit einem neuentwickelten VoIP-Gateway für 4K und HD. Mit VoIP-Technologie können hochauflösende Videos über IP-Netzwerke nahezu in Echtzeit übermittelt werden, was nahtlose Videozuschaltungen ermöglicht. In Erwartung des Wechsels hin zu 4K bei 60p kooperierte Panasonic bei mehreren Probeläufen von VoIP.

Auf der NAB verband ein 10 GB Ethernet-Kabel die Stände von Panasonic (C3607) und Canon (C3627). An beiden Ständen waren 4K Kameras aufgebaut und am Panasonic Stand stand darüber hinaus ein t. Gemeinsam zeigen beide Stände ein System, dass das VoIP-Gateway nutzt. Damit können Anwender ein Video zur Ansicht vom Server auswählen, inklusive Unterstützung durch Switching-Software. (4/16)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel