Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
NVIDIA zeigt neue Version der Quadro Digital Video Pipeline
News: Technik

NVIDIA zeigt neue Version der Quadro Digital Video Pipeline

Mit der neuen Version seiner Quadro Digital Video Pipeline hat NVIDIA auf der NAB 2010 ein erweitertes System für die Vereinfachung und Beschleunigung der Produktion von Live-3D-Broadcasts vorgestellt.

Die Quadro Digital Video Pipeline ist eine GPU-basierte Lösung für die Erfassung, Verarbeitung und Ausgabe von hochauflösenden traditionellen oder 3D-Inhalten. Integriert in ein flexibles und kosteneffizientes PC-System können damit alle Anforderungen im Bereich von Filmproduktionen bis hin zum Finishing abgedeckt werden.

Die Leistungsmerkmale im Überblick:
* Gleichzeitige Erfassung von vier HD-SDI-Quellen (oder zwei Stereoscopic-3D-Quellen). Unter Verwendung der GPU werden die Rohdaten der Kamera in Echtzeit erfasst und qualitativ hochwertige und farbkorrigierte Darstellungen ermöglicht
* Verarbeitung: Rendern und Compositing von 3D-Grafiken und virtuellen Effekten in Echtzeit
* Ausgabe von HD-SDI-Streams für das rechte und linke Auge mit Audiodaten für sofortige Voransichten und das Broadcasting.

Die auf der NAB 2010 vertretenen Unternehmen Brainstorm Multimedia, Vizrt und Weather Services International arbeiten eng mit NVIDIA zusammen, um Workflows für 3D-Produktionen auf Basis der Quadro Digital Video Pipeline zu entwickeln. Diese NVIDIA-Partner bieten Live-Broadcasts mit computergenerierten Elementen in den Bereichen Grafik, virtuelle Sets und virtuelle Realität.

"Broadcaster, die mit 3D experimentiert haben, mussten schnell die damit verbundenen Probleme erkennen", betont Jeff Brown, General Manager der Professional Solutions Group bei NVIDIA. "Im Vergleich zum traditionellen Broadcasting können dabei deutlich mehr Dinge schief gehen. Genau im Hinblick hierauf wurde die Quadro Digital Video Pipeline konzipiert. Sie ’versteckt' gewissermaßen die zugrunde liegende Komplexität."

Die NVIDIA Quadro Digital Video Pipeline ermöglicht durchgängige 3D-Workflows durch die gleichzeitige Verarbeitung von Videostreams für das rechte und linke Auge in Echtzeit. In Kombination mit NVIDIAs "3D Vision"-Shutterbrillen können Stereo-3D-Inhalte bereits in der Produktionsphase in voller Auflösung betrachtet werden.

Mit der Unterstützung von DirectX und OpenGL können Software-Entwickler mit der neuen NVIDIA Quadro Digital Video Pipeline komplexe Lösungen auf einer flexiblen Plattform realisieren. Für die Postproduktion von 3D-Inhalten kann Adobe Premiere Pro CS5 eingesetzt werden. Die Applikation wird von NVIDIA-GPUs der Quadro-Serie beschleunigt. Für 3D-Capture, Compositing und Encoding stehen mehrere Plug-ins zur Verfügung, die einen vollständig integrierten Workflow ermöglichen.

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel