OLED-Lösungen auf der IBC 2010

Auf der IBC 2010 in Amsterdam werden wieder einige interessante Produkte zu sehen sein, die mit organischen Leuchtdioden OLED (Organic Light-Emitting Diode) ausgestattet sind. Anbieter sind hier unter anderem Sony, TVLogic, Wohler, Riedel und Lawo.

6
OLED-Lösungen auf der IBC 2010

Sony (Halle 12, Stand A.10) präsentiert den neuen OLED-Monitor PVM-740. Der tragbare, hoch auflösende (960 x 540 Pixel) Monitor mit 7,4“ Bildschirmdiagonale verfügt über 10-Bit-Panel-Treiber, ChromaTRU- und Super Top Emission-Technologie. Der OLED-Monitor bietet dadurch sehr hohe Kontrastfähigkeit und satte Farbwiedergabe. Zudem profitieren verschiedene Anwendungen und Inhalte von der kurzen Reaktionszeit, die Bewegungsunschärfen verhindert und somit für Sportübertragungen, Schwenks der Kamera und durchlaufenden Text hervorragend geeignet ist. Der PVM-740 ist mit allen gängigen Schnittstellen versehen (Composite Video, 3G/HD/SD-SDI und HDMI), die mit verschiedensten Videosignalformaten von PAL/NTSC bis 1080/50P und 60P kompatibel sind. Der PVM-740 eignet sich laut Sony für eine Vielzahl professioneller Überwachungsanwendungen, beispielsweise in einem Editing-Studio, bei Außenübertragungen und -produktionen, als Vorschaumonitor in einer Monitorwand und sogar Forschung und Entwicklung.

Riedel (Halle 10, Stand A.41) präsentiert seine neue Artist 1100 Series mit OLED Kontroll-Panels, Lawo (Halle 8, Stand C.71) das neue mc²66 Pult mit OLED Displays.

Bei Wohler (Halle 8, Stand D56) ist ein Highlight auf der IBC der Presto Multiview Source Selector für 16 Videokanäle mit integrierten OLED-Wahltasten. Auch Wohlers 16-Kanal Audiomonitore AMP1-16-3G (Dolby E-tauglich) und AMP1-E16-3G (Dolby Digital Plus ready) sind mit OLED-Technologie ausgestattet.

OLED-Displays des koreanischen Unternehmens TVLogic (Halle 10, Stand B.29a) wurden bereits auf der NAB 2010 gezeigt und als besondere Innovationen ausgezeichnet. TVLogics TDM-150W gilt als weltweit erster 3D OLED-Monitor, der speziell für Stereoscopic Cinema- und Broadcast-Produktionen entwickelt wurde. Der 15“(16:9) TDM-150W bietet eine native Auflösung von 1366×768 sowie HD/SDI-Input- und Output-Unterstützung einschließlich 3G und Dual-Link.

OLED ist ein dünnfilmiges, leuchtendes Bauelement aus organischen, halbleitenden Materialien. Strom- und Leuchtdichte sind geringer als bei anorganischen Leuchtdioden (LEDs). OLED-Technologie kommt vor allem in Monitoren und Displays zum Einsatz aber auch in Leuchtmitteln. Auf Grund seiner Materialeigenschaften eigent sich OLED insbesondere auch für Anwendungen mit biegsamen Bildschirmen (u.a rollbares elektronisches Papier). Besonderer Vorteil der OLED-Displays gegenüber den herkömmlichen Flüssigkristallbildschirmen ist der sehr hohe Kontrast, da sie ohne Hintergrundbeleuchtung auskommen. Sie brauchen weniger Energie und werden weniger warm als LC-Bildschirme. (08/10)

Anzeige