Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Outdoor-PTZ-Kamera – Canon präsentiert CR-X300
News: Technik

Outdoor-PTZ-Kamera – Canon präsentiert CR-X300

Canon kündigt mit der CR-X300 eine Erweiterung seines Angebots fernsteuerbarer Kameras an. Die CR-X300 ergänzt die aktuelle Auswahl an PTZ-Kameras, zu der die CR-N500, CR-N300 und CR-X500 gehören. Die CR-X300 bietet eine hochwertige 4K-Videoausgabe sowie Kompatibilität mit verschiedenen IP-Protokollen.

Die CR-X300 bedient die Nachfrage nach professionellen 4K-Videoprodukten und ist mit der fortschrittlichen Canon Bildverarbeitungstechnologie ausgestattet. Sie verfügt über einen DIGIC DV6 Prozessor und ermöglicht 4K-UHD-Aufnahmen mit bis zu 30p bei 4:2:2 und 10 Bit. Durch die Kombination eines 1/2,3-Zoll-Typ CMOS-Sensors mit dem Hybrid-Autofokus-System soll die CR-X300 in der Lage sein, Motive auch bei schwachem Licht schnell und präzise zu fokussieren. Ein ausschwenkbarer IR-Sperrfilter dient zur Verbesserung der IR-Leistung und soll die Kamera laut Canon perfekt für Aufnahmen bei sehr schwachem Licht machen, z. B. bei Reality-TV oder bei der Tierbeobachtung nachts im Freien. Die CR-X300 verfügt über ein Objektiv mit 20fach optischem Zoom und einer maximalen Lichtstärke von 1:1,8. Der integrierte ND-Filter erlaubt mit gradueller Abstufung eine maximale Einstellung von 1/8 ND und unterstützt die Kamera bei Aufnahmesituationen im hellen Tageslicht.

Streaming-Optionen der CR-X300

Die Canon PTZ-Produktreihe ist mit einer Reihe von Protokollen für Videoübertragung, Kamerasteuerung und 4K-Videostreaming über IP kompatibel – das gilt auch für die CR-X300. Durch den Einsatz der Canon Netzwerktechnologie unterstützt diese PTZ-Kamera mehrere Protokolle, darunter RTMP/RTMPS, NDI|HX1, RTP/RTSP Standard Communication Protocol sowie das von Canon neu entwickelte XC-Protokoll. Durch direktes Streaming an das ausgewählte Content Delivery Network ist somit eine effizientere Produktion möglich. Das XC-Protokoll bietet den zusätzlichen Vorteil, dass andere PTZ-Kameras und Camcorder, z. B. aus der Cinema EOS Serie, innerhalb derselben Produktionsumgebung wie die CR-X300 verwendet werden können. Die CR-X300 ist außerdem eine Reihe von Anschlussmöglichkeiten ausgestattet, darunter PoE++ (Power over Ethernet), HDMI und 6G-SDI. 

Canon verbessert Steuerung

Die CR-X300 verfügt über einen Schwenk- und Neigemechanismus, der sich mit einer variablen Geschwindigkeit von 0,3°/Sekunde bis 60°/Sekunde bewegt und eine reibungslose Verfolgung des Geschehens ermöglicht. Die leistungsstarke Außenkamera ist mit der kürzlich vorgestellten RC-IP100 Fernbedienung von Canon und der Remote Camera Control Application via IP sowie mit ausgewählten Controllern von Drittanbietern kompatibel, damit stets eine einfache Konfiguration erfolgen kann. Die CR-X300 verfügt über ähnliche Einstellungsmöglichkeiten wie die CR-N300. Ihre Farbeigenschaften lassen sich an andere Canon Kameras der Cinema EOS oder XF/XA Reihe anpassen und die Einstellungen wurden für bestimmte Aufnahmebedingungen wie Sport, Porträt, wenig Licht und Spotlight optimiert.

Robustes Design im IP65-Standard

Die CR-X300 wurde für die wachsende Nachfrage nach Videoübertragungen im Außenbereich entwickelt – ob live oder aufgezeichnet – z. B. bei Sportveranstaltungen oder in Themenparks. Während viele PTZ-Kameras auf zusätzlichen Schutz angewiesen sind, verfügt die CR-X300 über ein resistentes Gehäuse, das dem IP65-Standard für Staub- und Wasserdichtigkeit entspricht. Zudem hat sie eine wetterfeste Lackierung und einen eingebauten Wischer, der auch bei Regen für klare Bilder sorgt. Die robuste Bauweise dieser Kamera hält Windgeschwindigkeiten von 60 m/s und Temperaturbereichen von -15° C bis 40° C stand. Mit einem Gewicht von ca. 7 kg und einem Handgriff ist die CR-X300 zudem kompakt und mobil.

Die CR-X300 ist voraussichtlich ab Februar 2022 zu einer UVP von 11.899€ verfügbar.

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel