Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Panasonic zeigt Upgrades für Highend-Kameras
News: Technik

Panasonic zeigt Upgrades für Highend-Kameras

Panasonic stellt auf der NAB die dritte Generation der VariCam HS vor. Das neue Modell unterstützt die AVC-ULTRA Codec-Familie und High-Speed-Aufnahmen in 1080p. Außerdem gibt es ein Update für die kommende 4K VariCam 35 Cam für Apple ProRes 4444 und ProRes HQ.

Die VariCam HS-Kamera hat Panasonic zum Einsatz für anspruchsvolle Dokumentationen, Sportveranstaltungen oder SFX Slow-Motion-Anwendungen entwickelt. Dank des innovativen, modularen Designs kann der 2/3-Typ Kamerakopf der VariCam HS an das AVC-ULTRA Aufnahmemodul angedockt werden. Damit bekommt der Anwender die volle Funktionalität und Ergonomie einer konventionellen Kamera.

Die Flexibilität wird durch ein Versorgungskabel zwischen dem 2/3-Typ Kameramodul (AU-V23HS1) und dem Aufnahmemodul (AU-VREC1) weiter erhöht. Anwender können so auch die Anforderungen bei der Nutzung von Schwenk- und Drehkranen erfüllen und andere ferngesteuerte Applikationen abbilden. Das Aufnahmemodul kann mit dem neuen s35mm 4K-Kameramodul von Panasonic (AU-V35C1) ausgetauscht werden. Anwender können also zwischen der Nutzung von 2/3-Typ und s35mm Kameraköpfen wählen, um die je nach Einsatzzweck beste Lösung auszuwählen.

„Mit dem neuen Modell treten wir erfolgreich das Erbe der VariCam Vorgänger an, die mit einer herausragenden Bildwiedergabe und vielseitigen High-Speed-Effekten neue Maßstäbe setzten. Das modulare Design der neuesten Generation ist so variabel wie die Einsatzszenarien der Anwender. Sie werden bei der Aufzeichnung von Sportveranstaltungen ebenso zufrieden sein wie bei der Produktion von Dokumentationen“, sagt Steve Cooperman, Product Manager, Panasonic System Communications Company of North America. „Zudem unterstützt die Kamera das weit verbreitete Apple ProRes* Schnittformat. Somit fügt sich die Kamera nahtlos in bereits bestehende HD-Workflows ein.“

Zu den wichtigsten Merkmalen des Camcorders zählen auch eine hohe Echtzeit-Frame-Rate und High-Speed-Aufnahmen mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde in 1080p-Auflösung (mit AVC-Intra Class100) sowie die Möglichkeit, die Frame-Rate während der Aufzeichnung zu erhöhen bzw. zu ändern. Darüber hinaus besitzt die neue VariCam 24-Bit-LPCM-Audiofunktionen. Zu den leistungsstarken Bildeinstellmöglichkeiten für eine kreative Produktion gehören eine Farbmatrix, Detailkorrektur, Gamma-Auswahl und eine neue Protokollierungsfunktion. Weiterhin sind FilmRec und Dynamic Range Stretch (DRS) Einstellungsmöglichkeiten integriert.

Panasonic startet mit dem Verkauf in diesem Herbst zu einem empfohlenen Verkaufspreis unter 45.000 € (inkl. EVF und Schulttragemodul).

Ebenfalls angekündigt sind die Aktualisierungen für die VariCam (Foto), die ProRes 444 und ProRes HQ für HD-Aufnahmen unterstützt. Zusammen mit Codex Digital entwickelt Panasonic im Rahmen einer strategischen Partnerschaft einen High-Speed 4K Recorder, der im unkomprimierten RAW-Format aufzeichnet.„Durch die Unterstützung des weit verbreiteten Apple ProRes* Schnittformats fügt sich die VariCam 35 nahtlos in bereits bestehende HD-Workflows ein“, sagt Steve Cooperman, Product Manager bei Panasonic. Codex ist führend bei RAW-Aufnahmen und -Workflows und arbeitet eng mit Panasonic zusammen, um einen dedizierten Recorder zu entwickeln, der im unkomprimierten 4K VariCam RAW (V-RAW) Format mit bis zu 120fps aufnimmt, wodurch die VariCam 35 auch für High-End Kinoanwendungen geeignet ist.

Der Codex V-RAW Recorder wird direkt mit Panasonic’s Varicam35 Kamera verbunden, ohne Kabel zu verwenden. Dies führt zu einer größeren Effizienz und einer besseren Mobilität. Die VariCam 35 arbeitet mit einem neuen Panasonic Super-35-mm-MOS-Sensor und unterstützt AVC-ULTRA sowie eine Vielzahl von Formaten einschließlich 4K, UHD, 2K und HD. Damit ist die Kamera für hochwertige Fernsehproduktionen wie Werbung, TV-Serien und Live-Mitschnitte in 4K-Qualität geeignet.

Auch mit dieser Kamera wird Panasonic nach eigenen Angaben in diesem Herbst  in den Verkauf gehen und kündigt einen empfohlenen Verkaufspreis unter 50.000 € (inkl. EVF) an. (4/14)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel