Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Panasonic stellt neue PTZ-Kamera-Reihe vor
News: Technik

Panasonic stellt neue PTZ-Kamera-Reihe vor

Panasonic kündigt fünf neue PTZ-Kameras an: Immersive Videokommunikation in 4K-Videoqualität, reibungslose vertikale und horizontale Bewegungen dank eines neuen „Direct Drive“-Motors und ein bis zu 24-facher optischer Zoom.

Panasonic erweitert seine PTZ-Kameraserie um fünf neue Modelle. Ziel ist es, den Marktanforderungen gerecht zu werden. Die integrierten 4K-Kameras AW-UE80W/K, AW-UE50W/K, AW-UE40W/K, AW-UE20W/K und die integrierte HD-Kamera AW-HE20W/K werden ab dem ersten Quartal 2022 nacheinander auf den Markt kommen. Alle Kameras verfügen über ein neues, proprietäres Direktantriebssystem. Es basiert auf der eigenen Technologie von Panasonic und sorgt für geräuscharme und gleichmäßige vertikale und horizontale Bewegungen.

Digitale Kommunikation verbessern

Da sich Unternehmen verstärkt digital aufstellen mussten, ist die Qualität der Videoübertragung für die Bereiche Bildung, Unternehmen, Live-Events und Rundfunk besonders wichtig geworden. Mit klaren Bildern und einer dynamischen Bildproduktion, die nur mit der Schwenk-, Neige- und Zoombewegung von Panasonic möglich ist, kann die Qualität der Online-Kommunikation verbessert und das Gefühl der Präsenz verstärkt werden, auch wenn man sich nicht persönlich gegenübersteht.

Die Modelle AW-UE40, AW-UE50 und AW-UE80 verfügen über einen 24-fachen optischen Zoom, einen bis zu 36-fachen intelligenten Zoom sowie einen Bildwinkel von 74,1 Grad für den Einsatz in Innenräumen und im Freien. Die neueste Generation der optischen Bildstabilisierung (OIS) sorgt für ausgezeichnete Stabilität. Alle Kameras unterstützen PoE und ermöglichen damit eine Ein-Kabel-Lösung. So können Video und Audio, Steuerung und Stromversorgung über eine einzige Ethernet-Verbindung zur und von der Kamera bereitgestellt werden.

Kompatibel mit neuesten Videoprotokollen

Die neuesten IP-basierten Videoprotokolle werden unterstützt, einschließlich NDI|HX Version 2 und, im Falle des AW-UE80, NDI mit voller Bandbreite. Neben RTMP und RTMPS wird auch das SRT-Protokoll unterstützt. Die AW-UE80 wird auch das FreeD-Protokoll unterstützen, um die Integration mit AR- und VR-Systemen sowie 4K/50p-Videofunktionen zu gewährleisten.

Die UHD-fähige AW-UE20W/K und die integrierte HD-Kamera AW-HE20W/K sind PTZ-Kameras der Einstiegsklasse. Sie wurden speziell für den Unternehmens- und Hochschulmarkt entwickelt. Beide Modelle verfügen über ein Weitwinkelobjektiv, die neuesten IP-Protokollzertifizierungen und Anschlussmöglichkeiten für SDI, HDMI, USB und IP.

Ein Ökosystem

Panasonic bietet ein gesamtes Ökosystem an Lösungen an, mit denen die neuen PTZ-Kameras reibungslos in bestehende Kamerasysteme integriert werden können. Dazu gehört die Verwendung mit den remote-Kamerasteuerungen, der zentralisierten Steuerungssoftware PTZ Control Center und der automatischen Tracking-Software für Präsentationen und Vorträge, die über Gesichts- und Körpererkennung abläuft.

„Panasonic PTZ-Kameras werden weltweit am häufigsten eingesetzt* und erfüllen die Anforderungen von Kunden, die mit ihren Produktionen ein breites Spektrum – vom Filmen von Politikern bis hin zu Esports – alles abdecken. Zuletzt wurden sie an den Austragungsorten der Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokio 2020 eingesetzt, darunter das Japan National Stadium und das Tokyo Aquatics Centre“, erklärt Guilhem Krier, Head of New Business & Market Development für MEBD & DSC Business Units bei Panasonic. „Wir haben uns das Feedback unserer Kunden sehr genau angehört. Daher sind wir der Meinung, dass die neuen Modelle unseren Kunden die Flexibilität bieten, die für ihre Bedürfnisse am besten geeignete PTZ-Kamera auszuwählen. Die neuen PTZ-Kameras sind eine echte Plug-and-Play-Lösung.“

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel