Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Quantel-Innovationen zur NAB 2012
News: Technik

Quantel-Innovationen zur NAB 2012

Quantel präsentiert auf der NAB 2012 in Las Vegas (Stand SL5415) eine Reihe neuer Produkt-Funktionalitäten und Anwendungsmöglichkeiten für die Bereiche Broadcast, Postproduktion und Stereo3D. Die Innovationen betreffen unter anderem die Quantel-Systeme Enterprise sQ, QTube und Pablo.

Enterprise sQ
Je mehr Mitarbeiter bei der Produktion von Nachrichten und Sport an das Enterprise sQ angeschlossen sind, um so wichtiger wird die Kontrolle der Zugriffsrechte. Hierzu will Quantel auf der NAB neue Lösungebn präsentieren.
Neu ist auch die Integration der Echtzeit-Graphiken von Orad HiTec Systems. Diese lassen sich jetzt direkt auf der sQ Edit oder der Qube-Timeline auslesen.

QTube
Weiter optimiert wurde QTube, die innovative Remote-Server-Lösung für einen globalen Workflow. Sie besitzt nun die Möglichkeit zum Quick Time-Download von Files im H264 Codec (QT Script) über den QTube Browser. Erweitert wurden zudem einige QTube-Edit-Funktionen.

Pablo
Auf der NAB stellt Quantel eine Reihe neuer Features für das Farbkorrektur- und Finishing-System Pablo3D vor: Neu ist die Stereo3D-Multi Layer-Timeline, mit der sich 3D-Bildströme und Monobild-Sequenzen kombinieren lassen. Pablo kann jetzt auch das F65-RAW-Material aus Sonys neuer 4K-Kamera verarbeiten, die derzeit für viel Aufsehen in der Fachwelt sorgt. Neu ist auch der MLFX-Tracker, der es ermöglicht, sämtliche Effekte nachzuverfolgen. Pablo ist jetzt auch mit einer 48fps-Timeline ausgestattet. Die höheren Bildraten mit 48, 60 oder 144 Bildern pro Sekunde, mit denen bereits führende Regisseure in Hollywood experimentieren, stellen die nächste große Entwicklung im Produktionsbereich dar. Pablo kann schon heute Bildmaterial verarbeiten, das mit einer höheren Bildfrequenz gedreht worden ist.
Gezeigt wird auf der NAB auch das neue Neo-Farbkorrektur-Panel Neo Nano. Es wurde um ein Drittel verkleinert und wurde für alle Anwendungsbereiche entwickelt, für die nicht die gesamte Toolpalette des Neo-Panels erforderlich ist.

Stereo 3DMLT
Die neue Stereo 3D MLT Multi-Layer-Timeline ermöglicht es, Stereo 3D-Material mit Monobildsequenzen zu mischen. Die Monobildaufnahmen werden automatisch dem linken und rechten Kanal zugeordnet und können auf der Z-Achse positioniert werden. Die DVE-Abweichungskontrolle erlaubt es, Bildsequenzen im Bereich der Z-Koordinaten zu positionieren, was z. B. bei einer Bild-in-Bild-Darstellung nützlich ist. Ein Stereo3D- oder Videomarker kann eingesetzt werden, um bestimmte Arbeitsschritte nachzuverfolgen.

Den Stereo3D-Sequenzen wird eine grüne Markierung zugewiesen und der Timecode für das linke und rechte Auge gezeigt. Die Bilder für das linke und rechte Augen können leicht ausgetauscht werden; entweder Abschnitt für Abschnitt oder auf Tracking-Basis. Jede zeitliche Abweichung zwischen den beiden Spuren können mit der Slide Control-Funktion korrigiert werden.
Die Stereo3D-Sequenzen können direkt auf der Bildschirmoberfläche produziert werden. Erleichtert wurde die Kontrollfunktion für die linke und rechte Bildspur im Rahmen der 3D-Darstellung. Dies erspart das gesonderte einzelne Abspielen der jeweiligen Bildspur.

Die neue Stereo 3D-MLT erleichtert laut Quantel die Bearbeitung von Stereo3D-Projekten am Pablo. MLT wird voraussichtlich Ende Juni verfügbar sein und allen Kunden mit QCare-Serviceverträgen als kostenloses Upgrade zur Verfügung gestellt. (3/12)

Zurück


Relevante Unternehmen