Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
SCHOEPS stellt kleinstes modulares Studiomikrofon vor
News: Technik

SCHOEPS stellt kleinstes modulares Studiomikrofon vor

Der Karlsruher Mikrofonhersteller SCHOEPS präsentiert den neuen Colette-Mikrofonverstärker CMC 1 L, der zusammen mit einer MK-Kapsel das kleinste modulare Studiomikrofon der Welt bildet. Die Verkleinerung wird durch die Verwendung des Miniatur-Lemosteckers erzielt, den Schoeps auch bereits in seiner CCM-Mikrofonserie einsetzt.

Der CMC 1 L bietet eine modulare Alternative zur bestehenden SCHOEPS CCM-Serie von Kompaktmikrofonen, den weltweit kleinsten und leichtesten, professionellen Kondensatormikrofonen. Durch die Vermeidung der beiden wuchtigen XLR-Steckers (an Mikrofon und Kabel) wird Platz und Gewicht eingespart. Dadurch schrumpft es auf eine Länge von nur 25,5 mm bei 28 g Gewicht.

Das CMC 1 L ist uneingeschränkt kompatibel mit dem kompletten Zubehörsortiment sowohl des Colette-Systems als auch der CCM-Serie. Der CMC 1 eignet sich laut SCHOEPS in allen Varianten nicht nur aufgrund seiner kompakten Größe ideal als Mikrofon an der Angel oder auf der Konzertbühne. Auch seine technischen Werte sollem in nichts dem bekannten Verstärker CMC 6 nachstehen.

Der CMC 1 L ist besonders hoch aussteuerbar (z.B. 135 dB-SPL mit der MK 4 oder MK 41) und verbraucht sehr wenig Strom (2 mA). Aufgrund dieser Reduzierung des Stromverbrauchs, des Schoeps "RFI Shield", der hochfrequente Störungen zuverlässig unterdrückt, und der niedrigen und frequenzunabhängigen Ausgangsimpedanz soll der CMC 1 L besonders für den Einsatz mit drahtlosem Equipment geeignet sein.

Der CMC 1 L ist ab sofort zu einem Listenpreis von 729 Euro erhältlich. Er wird auch in entsprechenden Sets verfügbar sein. Die Kabelversion CMC 1 K soll Anfang 2021 erhältlich sein.

Zurück


Ähnliche Artikel