Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Sony erweitert VENICE-Funktionalitäten
News: Technik

Sony erweitert VENICE-Funktionalitäten

Sony Electronics präsentiert zur IBC 2022 erstmals das neue VENICE Verlängerungssystem 2 und das Firmware-Update VENICE 2 Version 2.00 mit neuen Funktionen und Möglichkeiten.

„VENICE 2 wurde auf der Grundlage der Nachfrage und des Feedbacks der Kino-Community entwickelt“, so Neal Manowitz, Präsident und COO von Sony Electronics. „Dank des kontinuierlichen Feedbacks unserer Kunden konnten wir die anhaltende Entwicklung dieser leistungsstarken Vollformat-Kinokamera vorantreiben, um noch mehr kreative Freiheit zu ermöglichen.“

Das VENICE Verlängerungssystem 2 ist eine aktualisierte Version des ursprünglichen VENICE Verlängerungssystems. Es ermöglicht, das Kameragehäuse vom eigentlichen Bildsensorblock zu lösen, ohne dass die Bildqualität beeinträchtigt wird. Das VENICE Verlängerungssystem 2 bietet wichtige Verbesserungen gegenüber der Vorgängerversion, einschließlich der Kompatibilität mit VENICE und VENICE 2. Darüber hinaus bietet es mehr Mobilität und Kompatibilität mit einem 3-Meter- oder einem 12-Meter-Kabel – ohne die Notwendigkeit eines Repeaters. Dank der geringen Größe und des geringen Gewichts des Systems, es misst 158x147x126 mm und wiegt etwa 2,1 kg, haben Filmemacher, so Sony, mehr kreative Freiheit. Sie können einfacher in engen Räumen drehen oder das Verlängerungssystem 2 an Kameraaufhängungen und Kränen befestigen. Für zusätzliche Möglichkeiten, z. B. bei Aufnahmen für Visual FX, ist das Verlängerungssystem 2 mit einem Neigungs-/Drehsensor6 am Kamerakopf ausgestattet, der Bewegungen erkennt. Er zeichnet diese Informationen in den Metadaten auf und gibt die Daten über die SDI-Schnittstelle der Kamera aus.

Für zusätzliche Funktionalität verfügt das Verlängerungssystem 2 über vier zuweisbare Tasten, die es, so Soy, perfekt für den Einsatz in handgeführten Konfigurationen machen. Mit den Tasten lassen sich Funktionen belegen, wie z. B. Wechsel des ND-Filters, REC Start/Stopp etc. Das neue VENICE Verlängerungssystem 2 wird Anfang 2023 für etwa 18.999,99 USD und 18.500 Euro erhältlich sein.

VENICE 2 Version 2.00 Firmware Update

VENICE 2 Version 2.00 bietet neue Funktionen und Möglichkeiten, die laut Sony speziell von Filmprofis gewünscht wurden, darunter neue Bildgebungsmodi, höhere Aufnahmegeschwindigkeiten und Synchronisationsfunktionen für die Arbeit mit LED-Wänden und Volumen.

Mit Version 2.00 können Benutzer auch LUT (Look Up Table) und CDL (Color Decision Lists) Daten in Clips einbetten. Außerdem bietet sie neue Monitor-Out-Funktionen wie den Zoom zur Anpassung an anamorphotische Objektive und die Möglichkeit, die Position der Aufnahmestatusanzeige und der Wiedergabestatusanzeige um bis zu 8 Positionen zur Mitte des Bildschirms zu verschieben – eine Funktion, die bei anamorphotischen Modi mit Zoom zur Anpassung benötigt wird. 

Außerdem bietet das Firmware Update 2.00 für die VENICE 2 zusätzliche Funktionen zur Unterstützung des Fokus. Mit Version 2.00 kann eine von neun Positionen des Suchers vergrößert werden, um den Fokus und die Aufnahme zu erleichtern. Neue Funktionen ermöglichen es dem Benutzer auch, das gleiche Bild wie das des Suchers mit Einstellungen wie Peaking und Zebra10, vom Monitor-Out auszugeben. Die Wiedergabefunktionen wurden ebenfalls verbessert. Die Wiedergabeposition im Clip wird jetzt angezeigt und ermöglicht eine Bild-für-Bild-Wiedergabe. Die EI-Metadaten werden jetzt auch während der Wiedergabe angewendet.

Auch für die virtuelle Produktion wurden neue Funktionen hinzugefügt. Das Firmware Update Version 2.00 fügt Synchronisationsfunktionen hinzu, darunter die Phasenverschiebung von Genlock, mit der Sie Artefakte auf der Kamera verschieben können, bis sie minimiert sind. Außerdem ist Genlock jetzt auch bei Aufnahmen mit hohen Bildwechselfrequenzen verfügbar. VENICE 2 Version 2.00 wird laut Sony Anfang 2023 auf den Markt kommen.

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel