Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Sony revolutioniert HDCAM SR-Nutzung
News: Technik

Sony revolutioniert HDCAM SR-Nutzung

Unter dem Motto „The power of images“ präsentierte Sony am 26.November in der London Gipson Hall neueste Technologien. Zentrales Thema war die künftige HDCAM SR-Strategie. Mit HDCAM SR plant Sony demnach „die Revolutionierung und Ausweitung des High-end-Produktionsmarktes“. Die file-basierte SR-Nutzung soll künftig deutlich kosteneffizienter sein.

In London wurde die offizielle Markteinführung der auf der NAB 2009 erstmals vorgestellten neuen SRW-9000-Kamera der HDCAM SR-Reihe bekannt gegeben. Der Camcorder mit 2/3 Zoll CCDs bietet jetzt sowohl die Möglichkeit in 4:2:2 und 10 Bit, als auch in 4:4:4 mit 12 Bit und bis zu 60 Bildern pro Sekunde (fps) aufzuzeichnen. Preislich ist er günstiger als das Vorgängermodell. „Wir haben uns mit unseren Entwicklern zusammengesetzt und es am Ende geschafft, die SRW-9000 sieben Prozent günstiger zu machen als unsere sehr beliebte F900R. Doch selbst das ist für unsere Kunden nicht interessant, wenn der Preis für die Tapes nicht stimmt. Ich bin sehr froh, heute bekanntgeben zu können, dass wir ohne Qualitätseinbußen den Preis für die HDCAM SR-Bänder um 40 Prozent senken können“, erklärte Oliver Bovis, General Manager, Content Creation Group, Sony Professional.
Zudem soll die HDCAM SR-Technik für künftige Marktentwicklungen fit gemacht werden. Die SRW-9000 soll im nächsten Jahr auch in einer Single-Sensor-Version mit PL-Mount angeboten werden. Und im Jahr drauf soll der Camcorder gar neben dem file-basierten Band- auch Festspeicher-Recording können. Der neue SR Speicher mit einer Kapazität von einem Terabyte soll in der Lage sein, mit einer Datentransferrate von fünf GB/s arbeiten können. Die neue Speichertechnologie wurde laut Bovis speziell für künftige High-end Produktionen, native Aufzeichnungen von 3D 1080p und superhochauflösenden Bildraten bis hin zu 4k entwickelt.
Auch SR-Speicheradapter für die F23 und F35 von Sony sollen angeboten werden.
Angekündigt wurde auch, dass der HDCAM SR-Recorder SRW 5800 künftig mit niedrigeren Datenraten aufzeichnen können soll. Neben 880 Mb/s und 440 Mb/s soll mit Hilfe des MPEG-4 SStP (Simple Studio Profile) Codec mit einem MXF Wrapper für Echtzeit-Transfer via Gigabit-Ethernet auch die als SR Light bezeichnete Datenrate von 220 Mb/s möglich sein.
„Besonders stolz sind wir darauf, dass die SRW-9000 künftig die Möglichkeit bietet, den Sensor zu wechseln. Sie wird sowohl mit einem 2/3 Zoll- als auch mit einem 35mm PL-Aufsatz arbeiten können. Das ist das erste Mal, das Sony eine Kamera vorstellt, die sich fast beliebig zusammenstellen lässt. Diese Flexibilität ist außergewöhnlich“, erklärte Bovis.
„Betrachtet man das Preis/Leistungsverhältnis der SRW-9000 sind unsere Kunden mit dieser Kamera auch auf lange Sicht bestens ausgestattet“, meinte er.

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel