Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Sony zeigt 3D in 4K mit Doppelobjektiven
News: Technik

Sony zeigt 3D in 4K mit Doppelobjektiven

Sony Digital Cinema bringt ein neues 3D-System für 4K-Projektionen auf den Markt. Mit der neuen Lösung, die bereits europaweit erhältlich ist, können Kinobetreiber 3D-Inhalte über zwei der DCI-konformen 4K-Projektoren von Sony zeigen: den SRX-R320SP und den SRX-R515P.

Jeder dieser Projektoren arbeitet dabei mit einem Polarisationsfiltersystem (LKRA-005) und den exklusiven 3D-Doppelobjektiven von Sony. Die Kombination aus 3D-Format und 4K-Projektion ermöglicht eine hervorragende Bildqualität im Kino. Das 3D-Doppelobjektivsystem ahmt laut Hersteller die natürliche Art des menschlichen Sehens nach und zeigt beiden Augen gleichzeitig zwei Bilder. Diese Projektion beschert dem Betrachter eine angenehme Wahrnehmung ohne Flackereffekte. Herkömmliche 3D-Einzelobjektivsysteme präsentieren die Bildinformationen im sogenannten Triple-Flash-Verfahren – das heißt erst dem linken, dann dem rechten Auge, insgesamt bis zu 144 Mal pro Sekunde. Manche Zuschauer nehmen dabei ein Flackern wahr. Dieser Effekt tritt bei der 3D-Doppelobjektivlösung nicht auf, erklärt Sony.

Mit dem 3D-Doppelobjektivsystem von Sony Digital Cinema können Kinobetreiber nun HFRTechnologie (High Frame Rate) ohne technische Einschränkungen nutzen. Da die 3D-Lösung von Sony nicht auf der beschriebenen Flash-Technologie basiert, müsse die Projektionsrate nicht von dreifach auf zwei- oder einfach geändert werden. Der Projektor ist laut Hersteller ständig mit dem 3D-Filtersystem synchronisiert.

Der erste europäische Kino, das mit Sony Digital Cinema 3D ausgestattet wird, ist das Kino im Einkaufszentrum Park Hostivar in Prag. Das zur Premiere Cinemas Gruppe gehörende Kino wird damit in vier seiner acht Säle 3D-Filme zeigen können. (3/13)

 

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel