Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Sony zeigte erstmals F5- und F55-4K-Content
News: Technik

Sony zeigte erstmals F5- und F55-4K-Content

Nur einen Monat nach dem offiziellen Launch der 4K Kameras F5 und F55 präsentierte Sony erstmals in Polen und den USA Filme in 4K, die von namhaften Filmemachern gedreht wurden.

Im polnischen Bydgoszcz fand vom 24. November bis zum 1. Dezember das Filmfestival „Plus Camerimage“ statt. Dort zeigte Sony zwei Kurzfilme im 4K-Format. Drehbuchautor und Regisseur des Films „Dig“ ist Martin Scalan; Kameramann Steve Lawes drehte in Wales mit der Sony PMW-F55. Beim zweiten in Polen gezeigten Film, „Images“, führte Lucile Hadzihalilovic Regie. Für den in Frankreich gedrehten Film nutzte DOP  Dominique Colin das neue XAVC-HD-Format und eine PMW-F5.

„Heute dreht sich alles um die Umsetzung von Sonys Vision „Believe Beyond HD“, freute sich Fabien Pisano, Strategic Marketing Head bei Sony Europa, bei der Eröffnung des Festivals. „Es ist das erste Mal, dass bei der Plus Camerimage, einer der wichtigsten Veranstaltungen für die Kinobranche, 4K-Content präsentiert wird. Das ist ein großer Schritt nach vorne für die weitere Verbreitung von 4K.“

Beim „The New F“ Launch Event in Los Angeles, das am 28. November bei Sony Pictures Entertainment stattfand, präsentierte Sony Vertretern aus Filmstudios und Postproduktionsunternehmen sowie der Presse erstmals in den USA aufgenommene Filme, die mit den neuen 4K-Kameras aufgenommen wurden. Filmteams der Tribeca Enterprises, der USC School of Cinematic Arts und den Stargate Studios stellten hierfür ihr Material zur Verfügung.

Die am 30. Oktober 2012 als „The New F“ vorgestellten F5 und F55 Kameras sind ab Februar 2013 im Handel. Sony hat die Kameras zusammen mit dem neuen Aufnahmeformat XAVC entwickelt, um die Einführung von 4K im Profi- und Consumer-Markt gezielt voranzutreiben. (12/12)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel