Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Konzert Theater Bern AVATUS
News: Technik

Stage Tec Upgrade im Konzert Theater Bern

Das Konzert Theater Bern wurde im Sommer 2020 einem technischen Upgrade unterzogen. Dabei tauschte Stage Tec, Berliner Hersteller professioneller Audiotechnik, die 2017 installierten AURUS Platinum Pulte gegen die neueste Generation digitaler Mischpulte AVATUS aus.

Ein Jahr nach der Markteinführung der ersten vollständig IP-basierten Konsole bringt das Konzert Theater Bern nun die ersten AVATUS Pulte in die Schweiz. Zum Einsatz kommen ein fest installiertes Pult mit 36 Fadern in der Tonregie und zwei mobile Versionen mit einmal 24 Fadern und einmal 12 Fadern.

Das gesamte AVATUS System wird mit maximaler Flexibilität genutzt. Jedes der drei Pulte arbeitet für sich autark z.B. als Monitorpult oder FOH und ist bei jedem Einsatz User-programmiert. Das Pult in der Tonregie kommt bei Produktionen wie Opern oder Schauspiel ohne FOH zum Einsatz, das mittlere 24 Fader Mobilteil für kleinere Produktionen und das kleine 12 Fader Pult bei Proben. Für Live-Mixes wird ein temporärer FOH im Parkett mit einem oder, wie bei Musicalproduktionen, mit beiden mobilen AVATUS bestückt. Für die Einrichtung komplexer Produktionen werden alle drei Pulte gemeinsam genutzt, im Spielbetrieb dann aber nur über eines der Pulte gearbeitet.

Um die drei einzelnen Konsolen gemeinsam als ein Device nutzen zu können, müssen diese physisch nicht nebeneinander stehen, da die Mischpulte modular konzipiert sind. Jedes Display und jede Fader-Encoder-Einheit besitzen eine eigene IP-Adresse. Damit können einzelne Displays oder ganze Teile des Mischpultes räumlich oder auch User-getrennt betrieben werden. Diese innovative Arbeitsweise wird durch den vollständigen Verzicht auf eine zentrale Bedieneinheit ermöglicht. So flexibel die Oberflächen des Pultes gestaltet und skaliert werden können, so einzigartig ist laut Hersteller auch der DSP-Core, der in 7 Stufen skalierbar ist und auf Stage Tecs bewährten RMDQ DSP-Karten mit der besten Audio-Signalverarbeitung basiert.

Für das Upgrade im Konzert Theater Bern musste nur eine RMC-Karte gegen die neue RMCQ Karte im NEXUS Star Router getauscht werden. Teile des Audiointerfaces des zuvor genutzten NEXUS Matrix4 Netzwerkes konnten für das neue Nexus Matrix5 weiterverwendet werden, einige IO Karten sind seit der Erstinstallation im Jahr 1999 im Einsatz. Das Audionetzwerk in Bern besteht aus sieben Basisgeräten und einem STAR-Router. Neben dem Audiorouting werden über das NEXUS auch sämtliche Mithörsignale der verschiedenen Gewerke wie Ton, Licht, Bühnentechnik und Inspizienz, sowie im Notfall die Alarmierung verteilt. Zwei mobile NEXUS-Basisgeräte werden flexibel direkt am Ort des Geschehens platziert bieten dadurch höchste Flexibilität, auch bei den komplexesten, innovativen Produktionen.

Während in den letzten Monaten das Haus für Aufführungen vor Live-Publikum geschlossen bleiben musste, wurden alle drei neuen AVATUS Konsolen für Livestreamings ins Internet genutzt. Dabei mussten die Pulte immer wieder an anderen Produktionsorten im Haus eingesetzt werden. Durch die IP-basierte Architektur war dies ohne großen Aufwand möglich, ein Cat-Kabel an die RMCQ-Karte genügte. So wurde das kleine Pult für den Livemix vor Ort, das mittelgroße AVATUS für den Mix in den Stream und das große Pult fürs Multitrack-Recording genutzt.

Bruno Benedetti, Leiter der Tontechnik am Konzert Theater Bern: „Seit mehr als 20 Jahren vertrauen wir auf Stage Tec Produkte und das digitale Audio-Routing und sind bis heute von der exzellenten Audioqualität der Mischpulte und der Stabilität des NEXUS Systems überzeugt. Das System läuft ja fast 24/7 durch. Dank der hohen Fertigungsqualität der Devices kam es trotz einer extrem hohen Anzahl an Ein- und Ausgangskanälen noch nie zu Audioausfällen oder DSP Fehlern. Das überzeugt.“ (1/21)

Bild: Konzert Theater Bern AVATUS © Konzert Theater Bern

 

Zurück


Ähnliche Artikel