Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Totale Kamerakontrolle mit externen Geräten
News: Technik

Totale Kamerakontrolle mit externen Geräten

Grass Valley zeigte auf der IBC 2010 als Weltneuheit erstmals das System "LDK Connect Gateway". Es erlaubt umfassende Kamerakontrolle über externe Geräte. Klaus Weber, Produktmarketing-Direktor Kameras von Grass Valley, erklärte in einem Video-Statement für mebucom, Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeit des Systems.

Mit dem "LDK Connect Gateway"-System kann man nun mit externen Geräten auf das Grass Valley Kamerasteuerungssystem zugreifen. „Wir können nun zum Beispiel direkt von unserem Kayenne-Bildmischer aus Kamerafunktionen wie Filterradsteuerung, Szenenspeicher und jede andere Art von Kamerafunktion aufrufen“, berichtete Weber. „Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, per Ethernet-Kabel digital die Tally-Steuerung der Kamera vorzunehmen. GPI-Kontakte, die zwischen Kamera und Mischer fest verkabelt sein müssen, sind nicht mehr nötig. Man kann jetzt direkt mit einem Ethernet-Kabel alle angeschlossenen Kameras, das können bis zu 99 im Kamera-Bus sein, direkt auch digital mit dem Rot-, Grün- oder Gelb-Tally steuern.“







Weber weiter: „Darüber hinaus können wir auch mit externen Geräten auf unseren Kamera-Bus zugreifen lassen. Beispielsweise können Hersteller von Schwenk-/Neigekopf-Steuerungen direkt in den Bediengeräten der Schwenk-/Neigekopf-Steuerungen auch Kamera-Settings abspeichern. Das heißt über Szenen- oder Shot-Files kann man sowohl Schwenk-/Neigekopf-Positionen als auch Kameraeinstellungen abspeichern und auf Knopfdruck aufrufen.“



Noch wichtiger sei vielleicht die Möglichkeit, mit externen Systemsteuerungen wie Kreuzschienenkontrollern und ähnlichen Systemen direkt auf die Kameraeinstellung zuzugreifen. „Damit kann man quasi automatisiert und mit einem Knopfdruck Kameraeinstellungen verkoppelt mit Kreuzschieneneinstellungen, mit Monitordisplay-Informationsänderungen, mit Mischer- oder mit Serversteuerung umschalten“, erklärte Weber. Daraus resultiere eine Verbesserung der Stabilität, der Zuverlässigkeit und Wiederholbarkeit von Einstellungen. Komplette Umkonfigurierungen ließen sich nun ganz einfach per Tastendruck realisieren.



LDK Connect Gateway ist Bestandteil der "Fusion"-Initiative von Grass Valley. Sie zielt darauf ab, Grass Valley Produkte durch verbesserte Integrationsmöglichkeiten mit deutlichem Mehrwert zu versehen. "Neue Features und Funktionalitäten in den Produkten, sollen die Flexiblilität der Bedienbarkeit verbessern. Bei unseren Kunden soll sich ein erhöhtes Wertangebot bemerkbar machen, wenn sie verschiedenen Grass Valley Produkte in Kombination einsetzen," erklärte Grass Valley CTO Ray Baldock auf der IBC-Pressekonferenz des Unternehmens. (10/10)



Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel