Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Unkomprimierte Audiosignale über öffentliches WAN
News: Technik

Unkomprimierte Audiosignale über öffentliches WAN

Der deutsche Netzwerkaudiospezialist DirectOut kündigt die Zusammenarbeit mit Vivivaldy an. Ziel dieser Kooperation ist es, einen speziell zugeschnittenen Service für die Übertragung unkomprimierter Audiosignale über öffentliche WAN-Strukturen anzubieten.

Motiviert durch den Erfolg der ersten 'Lockdown Rock'-Projekte, bei denen Künstler und Toningenieure aus der Entfernung in Echtzeit zusammenarbeiteten, entwickeln die Experten beider Unternehmen nun gemeinsam eine 'Out-of-the-Box'-Lösung. 

Luca Giaroli, Produktmanager von DirectOut: "Unsere RAVENNA-basierten Produkte haben sich bei Remote Produktionen und in Rundfunk Umgebungen bereits bewährt. Da die Einschränkungen durch die Pandemie große Teile der Audioindustrie gezwungen haben, ihren Betrieb einzustellen, ist es uns ein Anliegen, den Einstieg in diese Technologie für die Pro Audio Industrie zu erleichtern. Beim ersten 'Lockdown Rock'-Projekt, das wir im Frühjahr 2020 durchgeführt haben, konnten wir mit Vivivaldy einen sehr kompetenten und zuverlässigen Partner für diese spannende Herausforderung gewinnen.“

Die IT-Experten des Vivivaldy-Teams mit Sitz in Mailand, Italien, haben einen Pro Audio Hintergrund und bieten unter anderem Support und Beratung für IP-Infrastrukturen, Datentransport, Backup-Technologien und Cloud Computing Services. 

Luca di Chio, CEO von Vivivaldy: „DirectOut kam mit der Idee zu uns, Toningenieuren auch ohne IT-Expertise die Nutzung bestehender Standard Internetverbindungen so zu ermöglichen, dass unsere Kunden selbständig Audiosignale per WAN mit geringer Latenz und maximaler Zuverlässigkeit übertragen können.“ 

Bild: Luca di Chio (CEO Vivivaldy), Luca Giaroli (Product Manager DirectOut)

Zurück


Ähnliche Artikel