Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Vidispine startet browserbasierten Desktop Editor
Desktop Editor VidiEditor für Remote Editing Workflows
News: Technik

Vidispine startet browserbasierten Desktop Editor

Von der Arvato Systems Marke Vidispine ist nun der browserbasierte Desktop Editor VidiEditor verfügbar. Mit der leistungsstarken, cloudbasierten Lösung will man die steigende Nachfrage nach Remote Editing Workflows bedienen.

Neben Remote Editing Workflows erlaubt VidiEditor auch eine bessere redaktionelle Content-Aufbereitung. Die Anwendung wird als Teil von VidiNet angeboten, der cloudbasierten Media Services Plattform von Vidispine. VidiEditor funktioniert über einen Standard-Desktop-Internetbrowser und bietet dem Anwender eine vertraute Bearbeitungsoberfläche, die sich ideal für den Einsatz in schnell durchlaufenden Workflows für Nachrichten, Sport und Unterhaltung eignet.

Die Anwendung wurde speziell für den Betrieb in der Cloud entwickelt und skaliert automatisch bei gleichzeitiger Nutzung durch mehrere Anwender. Für ungenutzte Anwendungsinstanzen oder Infrastruktur zahlen Nutzer so zu keiner Zeit.

Die intuitive Benutzeroberfläche ermöglicht das einfache Durchsuchen nach Medien mit sofortiger Vorschau in einem optimierten Player. Weiterhin ermöglicht VidiEditor eine schnelle und framegenaue Bearbeitung und Vorschau mit Trimmen, Ripple- Schnitt, Drag-and-Drop-Bedienung und intelligenten Tastenkombinationen. Die Anwendung verfügt über leistungsstarke Funktionen zur Optimierung der Timeline wie Duplizierung von Audiokanälen, Audio-Nivellierung und einen genauen Pegelmesser. Die Möglichkeit, Voice-Over direkt in eine Sequenz aufzunehmen und einfache Veröffentlichungsoptionen geben Projekten den letzten Schliff.

“Remote Editing Workflows sind während der Pandemie unabdingbar geworden und inzwischen in Broadcast-Workflows fest etabliert“, so Karsten Schragmann, Head of Product Management für Vidispine bei Arvato Systems. „VidiEditor ist die ideale Kombination aus moderner Backend-Infrastruktur und smarter Skalierbarkeit. Damit erfüllt sie alle Anforderungen an intuitive Front-End-Interfaces, die Anwender im Zuge der Umstellung der Branche auf cloudbasierte Bearbeitungslösungen benötigen.”

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel