Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
WISI auf der ANGA COM
News: Technik

WISI auf der ANGA COM

Wisi wird auf der ANGA COM in Köln (Stand E9) seine TV-Kopfstellen und Netze der neuen Generation vorstellen, darunter die erweiterten Lösungen Chamelion und Tangram sowie eine optimierte Version der optischen Access Plattform Optopus.

Mit einigen neuen Funktionen hat Wisi sein Kopfstellensystem Chamelion (Foto) ausgestattet, das kürzlich von der Society for Broadband Professionals in London mit dem SCTE Award 2013 in der Kategorie „Best digital processing solution“ausgezeichnet wurde. Chamelion besitze nun eine integrierte Verschlüsselungseinheit, die sich über einen Softwareschlüssel aktivieren lässt. Ver- und entschlüsselung erfolgen über IP oder ASI-Schnittstelle, was eine externe Entschlüsselungskomponete überflüssig macht.

Chameleon ist modular aufgebaut und sei für einfache Smart TV-Applikationen ebenso einsetzbar für komplexe Headend-Lösungen. Alle Funktionen und Erweiterungen lassen sich über Software-Schlüssel aktivieren. Zu den einzelnen Features gehören DVB Tuner für verschiedene Outputs, Transmodulatoren, Edge-QUAM, MPEG-4 Decoder, IP- und ASI-Streamer sowie Remultiplexer.

Tangram für Edge-Anwendungen

Videosignale werden im Zuge der Digitalisierung der Netze zunehmend per IP übertragen. Für die Einspeisung in analoge Accessnetze wie RF Overlay oder HFC ist die Umwandlung in QAM, COFDM, PAL und FM notwendig. Die Wisi Produktfamilie Tangram bildet eine Plattform, mit der sich diverse Edge-Anwendungen (Edge-QAM, Edge-COFDM, Edge-PAL und Edge-FM) laut Herstellerangaben kostengünstig realisieren lassen. Das System biete die notwendigen Funktionen für den Einsatz in professionellen Netzen wie Redundanz für Netzteile, 1+1 und n+1 Redundanz, SNMP-Schnittstelle, Wechsel aller Module: In der jüngsten Version sind vier neue Module hinzugekommen: der DVB-IP Streamer GT 31, das Mischer-Board GT 12, die Verschlüsselungs-Einheit GT 42 und das Edge-COFDM Modul GT 24.

Optopus

Wisis Optopus Plattform ist auf Flexibilität angelegt und sei insbesondere für den Einsatz in optischen Netzwerken wie HFC, FTTx mit RF Overlay wie auch RF over Glass geeignet. Auf der ANGA COM werde die Plattform mit dem LX 35 Verstärker vorgeführt. Die auf dem Optopus-Portfolio basierende RF Overlay-Lösung besteht aus einer Familie optischer 1550 nm Sender und Verstärker.

Desweiteren kündigt Wisi an, auf der ANGA COM gemeinsam mit dem Partner IP-Natcom eine verbesserte Version des Multi Screen Content Management Systems AiMS vorzuführen. Diese Lösung unterstützt HbbTV-Dienste über IPTV. Demonstriert wird  das in Köln  mit einer Set-Top Box (Standard ETSI DVB-IP). AiMS stellt Videos und Anwendungen im identischen Layout und entsprechender Auflösung auf Flatscreens, Pcs, Smartphones, Tablets oder Set-Top-Boxen mit der höchstmöglichen Bandbreite dar.

Vorführen will Wisi auch seine kompakte Kopfstelle OH, die mit dem neuen Twin A/V Encoder Modul OH 66 ausgestattet ist. Die Basiseinheit OH 50 mit integriertem FM Verstärker ist mit bis zu 14 Modulen bestückbar, was eine Kanalverbreitung für bis zu 14 analoge bzw. 28 digitale TV-Kanäle ermöglicht.  (5/13)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel