Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Yamaha präsentiert zwei neue PA-Systeme
News: Technik

Yamaha präsentiert zwei neue PA-Systeme

Yamaha präsentiert zwei neue, flexibel kombinierbare PA-Systeme: STAGEPAS 1K mkII ist die zweite Generation des mobilen All-in-one-PA-Systems, DXL1K ein neues mobiles Säulen-PA-System, das als Schwestermodell zur STAGEPAS 1K mkII mit einem 2-Kanal Mixer ohne EQ, SPX Effekte und App-Steuerung konzipiert ist.

Mit identischem Endverstärker, Lautsprecher-Arrays, hochwertiger Konstruktion und schlankem Profil bieten beide Modelle die gleiche herausragende Audio-Performance dank kraftvollem, hochwertigem Sound sowie schnellem Aufbau und leichtem Transport. Die eingebaute Class-D-Endstufe verfügt mit 1.100 Watt über noch mehr Leitungsreserven und liefert beeindruckende 125 dB SPL. Der in mkII verbesserte STAGEPAS Controller mit mobiler App-Steuerung von 1-Knopf EQ und 4-Band-PEQ macht das STAGEPAS 1K System noch leistungsfähiger. Je nach Veranstaltungsgröße lassen sich STAGEPAS 1K mkII und DXL1K für eine optimale Abdeckung flexibel miteinander kombinieren.

Class-D-Power mit 1.100 Watt

Seit 2019 ist STAGEPAS 1K von Yamaha nach eigenen Angaben "die erste Wahl" für eine Vielzahl verschiedener Beschallungs-Setups von Musikduos und kleinen Bands über mobile DJs bis hin zu Präsentationen, Meetings und Reden. In der zweiten Generation sowie im neuen DXL1K System ist jetzt ein vollständig überarbeiteter, 1.100 Watt starker Class-D-Verstärker verbaut, der einen Schalldruck von 125 dB SPL ermöglicht. Damit steht den Anwendern mehr als ausreichend Leistung zur Verfügung, um noch kraftvollere Auftritte zu inszenieren. Die Lautsprecherkombination aus zehn 1,5-Zoll-Hochtönern und einem kompakten, leistungsstarken 12-Zoll-Bassreflex-Subwoofer deckt einen Raum von 170° (horizontal) mal 30° (vertikal) ab und liefert damit gleichmäßig hochwertigen Klang im gesamten Publikum.

Flexible STAGEPAS Kontrolle

In der STAGEPAS 1K mkII ist ein digitales 5-Kanal Mischpult integriert, das umfangreiche Anschlussmöglichkeiten mit drei Mono-Mikrofon-/Line-Eingängen und einem Stereo-Eingang bietet. Dank der einfachen Einstellung von 1-Knopf EQ, SPX Effekten und Summen-Kompression können Anwender schnell und einfach den gewünschten Sound erzielen. Mit dem neuen Priority-Ducker kann die Lautstärke der Musikwiedergabe zugunsten einer Sprachübertragung auf Knopfdruck verringert und anschließend wieder zurückgestellt werden. Die Funktionalität wird unter anderem durch den 4-Band-PEQ in der neuen STAGEPAS Controller-App erweitert, mit der alle Parameter des STAGEPAS 1K mkII über ein Android- oder iOS-Gerät ferngesteuert werden können. Darüber hinaus können mit der Scene-Recall-Funktion Einstellungen für einzelne Songs oder Anwendungen gespeichert und abgerufen werden, was die Einrichtungszeit bei Proben oder Auftritten deutlich reduziert. 

Erweiterbares System für größere Setups

Sowohl STAGEPAS 1K mkII als auch DXL1K eignen sich nicht nur als eigenständiges Aktivlautsprechersystem, sondern ermöglichen durch die Verbindung mit weiteren STAGEPAS 1K mkII oder DXL1K Systemen auch eine höhere Reichweite und Ausgangsleistung für größere Veranstaltungen. Bei Verwendung mit einem DXL1K System kann ein STAGEPAS 1K mkII über den Link Anschluss sowohl im Stereo- als auch im Mono-Modus betrieben werden. Im Mono-Betrieb stehen dann alle 7 Eingänge zur Verfügung (fünf Mono- und ein Stereo-Eingang).

Mobil durch einfachen Aufbau und Transport

STAGEPAS 1K mkII und DXL1K verwandeln laut Yamaha jeden Ort in eine Bühne. Die mitgelieferte Tragetasche und der optionale Dolly DL-SP1K ermöglichen einen einfachen Transport und der Auf- und Abbau gehen schnell von der Hand: Das Lautsprecher-Array wird am Subwoofer befestigt und mit Abstandshaltern auf die gewünschte Höhe eingestellt. Es sind keine zusätzlichen Kabel oder Lautsprecherhalterungen nötig.

Yamaha STAGEPAS 1K mkII und DXL1K sollen ab dem vierten Quartal 2022 verfügbar sein. 

Zurück


Ähnliche Artikel