Mebucom / Themen / MEDIEN BULLETIN / Bogner zeigt 5D-Film auf ISPO 2011

Special: MEDIEN BULLETIN

Bogner zeigt 5D-Film auf ISPO 2011

Willy Bogner präsentiert im Moviecenter auf der ISPO 2011 (6. - 9. Februar) in München die Highlights seiner Winterkollektion mit Hilfe einer 360-Grad-Projektion. Gezeigt wird hier der neue 30 Minuten lange Bogner-Film "B in 5D".

„3D-Filme kennen wir alle, die ein räumliches Sehen möglich machen. Ich habe jetzt noch zwei Komponenten hinzugefügt. Einmal die Geschwindigkeit, also das Zeitelement. Und dann das 360-Grad-Erlebnis – der Zuschauer hat sozusagen auch Augen im Hinterkopf und ist mittendrin im Geschehen“, erklärte Bogner.

Auf die 360-Grad- und 5D-Idee kam Bogner beim Dreh seines Films „Magic in Motion“. „Für eine Szene flog ich in einem Paraglider vom Morteratsch runter, in der rechten Hand hielt ich die Kamera. Die war so klein und leicht und liefert Bilder von ausgezeichneter HD-Qualität – daraus musste man doch etwas Neues entwickeln können“, berichtete er. So sei die Idee, zehn solcher kleinen Kameras auf einen Helm zu montieren und packende 360-Grad-Szenen zu realisieren, entstanden.

Neben den Helmkameras gab es bei den Dreharbeiten in und um St. Moritz und am Morteratsch-Gletscher bei den jeweiligen Locations weitere zehn fest auf einer Platte
montierte und vier Kameras für Close ups.

Für die 360-Grad-5D-Filmpräsentation entwarf Bogner ein eigenes Filmtheater – kreisrund, und mit 14 Projektoren versehen. „Das ist meines Wissens weltweit das erste richtige 360-Grad-3D-Kino“, sagte Bogner. „Noch nie vorher konnte man das faszinierende Gefühl des Skifahrens den Zuschauern so wirklichkeitsnah präsentieren. Die 360-Grad-5D-Technik bringt uns ganz nah an die Realität.“

Es ist geplant, im Herbst das 360-Grad-3D-Kino in München wieder aufzubauen, um einem
breiten Publikum die Gelegenheit zu geben, den Film anzuschauen. (02/11)

Zurück