Mebucom / Themen / Ultra-HD / Ultra HD Testvideo bei den Medientagen
Helwin Lesch

Special: Ultra-HD

Ultra HD Testvideo bei den Medientagen

Auf den Medientagen in München hat der Satellitenbetreiber Eutelsat erstmals einen in Ultra HD produzierten TV-Beitrag zum Thema „Arbeitsplatz der Zukunft“ öffentlich präsentiert, der mit den Kooperationspartnern Bayerischer Rundfunk und Institut für Rundfunktechnik (IRT) entstand.

Die Kooperationspartner sammeln damit Erfahrungen für die Produktions- und Übertragungskette des möglichen TV-Standards der Zukunft Ultra HD. Der sechsminütige Beitrag wurde bei Audi in Ingolstadt und an der TU München am Standort Garching von der Wirtschaftsredaktion des Bayerischen Rundfunks in Ultra HD gedreht und gibt am Beispiel Audi beeindruckende Einblicke in die zukünftige Arbeitswelt. Gezeigt werden Bilder aus dem Audi-Werk über die enge Zusammenarbeit von Roboter und Mensch im Produktionsprozess und von Mitarbeitern im sogenannten „Chairless Chair“, einem neu entwickelten ergonomischen Stuhl, der im Einsatz bei der Montage die Körperjaltung verbessert und die Beine entlastet.

Der Beitrag ist noch bis 23.10.2015 im Internationalen Congress Center (ICM) der Messe an den Ständen des Bayerischen Rundfunks (F1) und IRT (G1) zu sehen. Er läuft zudem ab dem 21. Oktober auf dem Eutelsat Ultra HD Demokanal 4K1 via Hot Bird auf der Orbitalposition 13° Ost. Der in HEVC kodierte Demokanal überträgt mit 50 Vollbildern in der Sekunde mit 8-Bit Tiefenschärfe und 30 Mbit/s. Damit können alle Zuschauer den neuen Ultra HD Beitrag des Bayerischen Rundfunks neben vielen anderen attraktiven Ultra HD Produktionen in bester Bildqualität frei und exklusiv via Eutelsat empfangen. Zum Empfang benötigt man ein handelsübliches Ultra HD TV-Gerät der neuesten Generation.

„Für den Bayerischen Rundfunk ist es wichtig, technische Entwicklungen frühzeitig zu erproben und wirtschaftlich zu bewerten, wo das möglich und passend ist. Dies war hier der Fall. In der Kooperation mit Eutelsat und dem IRT wurde deutlich, welche Herausforderungen auftreten und welche Unterschiede bei Ultra HD zu Bildformaten bestehen, die durch generische Weiterentwicklung bestehender Infrastrukturen realisiert werden können“, sagt Helwin Lesch (Foto), Hauptabteilungsleiter Verbreitung und Controlling des BR. (10/15)

Zurück