Wolf Plesmann neuer Direktor der DFFB

Wolf Plesmann übernimmt ab 1. Juli 2024 die Geschäftsführung der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Die Amtszeit beträgt drei Jahre.

63
DFFB Logo
©DFFB

Die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH (DFFB) bekommt zum 1. Juli 2024 eine neue Geschäftsführung. Wolf Plesmann hat diese Position bereits seit September 2023 kommissarisch inne. Er übernimmt die Leitung für eine Amtszeit von drei Jahren, in der die DFFB an einen neuen Standort umziehen wird. Nach Ablauf von zwei Jahren ist eine reguläre Ausschreibung der Direktorenstelle vorgesehen.

Wolf Plesmann ©DFFB

Der studierte Jurist mit Abschlüssen der Universitäten Bordeaux und Harvard verfügt über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Medienpolitik, Change Management und Personalführung. Seine berufliche Laufbahn umfasst Schlüsselpositionen im Bundeskanzleramt, im Auswärtigen Amt und in der internationalen Zusammenarbeit. In Berlin war Wolf Plesmann 2016 als Flüchtlingsbeauftragter für den Aufbau des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten verantwortlich. Seit 2020 war er Abteilungsleiter für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Medienpolitik in der Berliner Senatskanzlei. In dieser Funktion war er in seiner Abteilung unter anderem für die Förderprogramme für Kinos und Filmwirtschaft zuständig und konnte so tiefe Einblicke in das operative Filmgeschäft gewinnen. Die Film- und Festivalförderung des Medienboard Berlin-Brandenburg gehörte ebenso zu seinem Verantwortungsbereich wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk. Er hat die DFFB in dieser Zeit eng begleitet und hat daher einen guten Einblick in die komplexen Herausforderungen der nächsten Jahre.

Florian Graf, Chef der Senatskanzlei und Vorsitzender des Kuratoriums der DFFB: „Als Vorsitzender des Kuratoriums der DFFB freut es mich, dass Wolf Plesmann sich ab Juli ganz der Akademie widmen kann. Schon während der Interimsleitung der Filmhochschule durch Herrn Plesmann hat sich die DFFB positiv weiterentwickelt, und es gibt eine breite Zustimmung unter den Studentinnen und Studenten, Beschäftigten und Dozentinnen und Dozenten für die dauerhafte Besetzung der Geschäftsführung mit Wolf Plesmann. Damit verbunden ist der Wunsch für eine kontinuierliche Weiterentwicklung der DFFB.“

Wolf Plesmann übernimmt die Leitung der DFFB zu einem sehr erfolgreichen Zeitpunkt: Im vergangenen Jahr waren Filme der Studierenden auf internationalen Festivals in Rotterdam, Cannes, Locarno und Venedig vertreten, 2024 u.a. auf der Berlinale, beim First Look NY und in Shanghai. Nach einem zwischenzeitlichen Umzug nach Adlershof wird die DFFB Ende 2025 ihren neuen Standort am Westhafen beziehen. Weitere Schwerpunkte der Amtszeit von Wolf Plesmann sind ein laufender Transformationsprozess, in dessen Verlauf auch die Position der künstlerischen Leitung definiert und ausgeschrieben wird, sowie die Stärkung der Ausbildungsstrukturen und der internationalen Vernetzung der Akademie.

„Ich freue mich sehr auf die Aufgabe als Direktor der DFFB und über das Vertrauen der Akademie. Aufbauend auf meinen bisherigen Erfahrungen und der konstruktiven Arbeit in den vergangenen Monaten bin ich davon überzeugt, dass wir in den nächsten Jahren wertvolle Impulse für die weitere Entwicklung der Akademie setzen können. Für mich ganz persönlich ist es auch eine wunderbare und spannende Gelegenheit, in einem Zentrum des künstlerischen Schaffens gemeinsam mit Studierenden, Dozierenden und dem Team die Zukunft des Films mitzugestalten“, so Wolf Plesmann.

Anzeige