Mebucom / News / Business / maxdome streamt jetzt auch in Dolby Atmos
Marvin Lange

News: Business

maxdome streamt jetzt auch in Dolby Atmos

Als erster Video-on-Demand (VoD)-Anbieter in Deutschland streamt maxdome jetzt auch in Dolby Atmos. Ab sofort gibt es ausgewählte Filme auf maxdome nicht nur in bestem HD-Standard, sondern auch mit der höchsten Audioqualität.

Seit Dezember 2016 standen bereits erste Filme zur Verfügung, nun hat maxdome sein Angebot weiter ausgebaut. Mit „Transformers – Ära des Untergangs“, „Star Trek Into Darkness“ oder „Man of Steel“ gibt es erste Blockbuster im maxdome Monatspaket mit Dolby Atmos-Tonspur, weitere Filme stehen im maxdome Store zur Verfügung.

„Das Heimkino-Erlebnis bekommt mit Dolby Atmos noch einmal eine ganz neue Dimension. Was wir seit 2012 aus dem Kinosaal kennen, können sich Cineasten nun auch ins Wohnzimmer holen. maxdome liefert ihnen jetzt den richtigen Content, den wir zusammen mit unseren Lizenzgebern immer weiter ausbauen werden“, so Marvin Lange, CEO von maxdome.

"Wir sind hocherfreut, das maxdome als führender deutscher VoD-Anbieter nun auch Filme in Dolby Atmos im Angebot hat“, sagt Javier Foncillas, VP Commercial Partnerships, Europa, Dolby Laboratories. "Dolby Atmos schafft ein raumfüllendes Klang-Erlebnis, das aus allen Richtungen kommt, und dessen Klarheit und Kraft Filmliebhaber begeistern wird.“

In Zusammenhang mit Dolby Atmos fällt gerne das Stichwort 3D-Sound, da sich der Klang dreidimensional im Raum verteilt und damit aus allen Richtungen – auch von oben – kommt. Ohne die nötige technische Ausstattung lässt sich Dolby Atmos nicht erleben. Ausgangspunkt für jedes Dolby Atmos-System ist ein dazu kompatibler AV-Receiver, meist ab Baujahr 2014, und ein passendes Boxensetup. Als Zuspieler eignen sich Blu-ray Player, diverse Smart TVs von Sony, Amazon Fire TV und demnächst auch die Playstation 4 und die 2017er Generation an Smart TVs. Wer schon ein 5.1-Lautsprecher-System besitzt, kann es mit zusätzlichen Aufsatzlautsprechern erweitern. Ganz neu: Atmos-kompatible Soundbars die AV-Receiver und Lautsprecher in einem Gerät wohnzimmertauglich vereinen. (5/17)

Foto: Marvin Lange, CEO maxdome

Zurück