Böhlendorff übernimmt Leitung der MBF Filmtechnik Hamburg

Nach 13 Jahren bei MBF Filmtechnik übernimmt Danny Böhlendorff die Leitung der Hamburger Filiale von Martin Bentlage.

129
Danny Böhlendorff von MBF Filmtechnik
Danny Böhlendorff ©MBF Filmtechnik

MBF Filmtechnik, Verleiher von professioneller Kamera-, Licht- und Bühnentechnik für Filmproduktionen, vollzieht den Generationswechsel: Nach langjähriger Leitung durch Martin Bentlage übernimmt Daniela “Danny” Böhlendorff die Leitung der Hamburger Niederlassung.

Danny Böhlendorff ist bereits seit 2010 bei MBF Filmtechnik tätig und verfügt über umfangreiche Set-Erfahrung. Sie ist IHK-zertifizierte Ausbilderin und engagiert sich aktiv in der Nachwuchsförderung. Als TÜV-zertifizierte Umweltmanagerin liegt ihr die Förderung nachhaltiger Filmproduktionen besonders am Herzen.

Kameras, Objektive, LED-Leuchten und Bühnentechnik

MBF Filmtechnik Hamburg ist als technischer Dienstleister für Film, Fernsehen und Werbung fest am Markt etabliert. Neben kleineren Projekten werden auch Großproduktionen ausgestattet. Erst kürzlich wurde ein Projekt mit 43 Kameras betreut. „Ein solches Projekt ist schon eine besondere Herausforderung und umso mehr freuen wir uns, wenn wir unseren Kunden mit unserer Leistungsfähigkeit begeistern konnten“, so Böhlendorff. Eine einzigartige Auswahl an Objektiven, die eine individuelle künstlerische Gestaltung ermöglichen, moderne Kameras, energiesparende LED-Leuchten und bewährte Bühnentechnik stehen zur Verfügung. Look-Tests und TechDays unterstützen Kameraleute bei der Auswahl der richtigen Technik. Die eigene Werkstatt ermöglicht eine flexible Kundenbetreuung bei kurzfristigen Anpassungen oder Reparaturen.

Initiative „Screen Green“

Ein Schwerpunkt von MBF Filmtechnik Hamburg ist die Initiative „Screen Green“, die bereits 2020 ins Leben gerufen wurde. Ziel ist die umweltschonende und nachhaltige Produktion von Filmen durch den Einsatz umweltfreundlicher Technologien. Mit ihrer Kompetenz als TÜV-zertifizierte Umweltmanagerin berät Böhlendorff Kunden bei der Auswahl energiesparender Technik, insbesondere bei der Beleuchtung. Darüber hinaus hat sie ein Software-Tool entwickelt, das den Energieverbrauch verschiedener technischer Alternativen berechnet und es dem Kunden ermöglicht, den bei der Filmproduktion entstehenden CO2-Ausstoß durch das Pflanzen von Bäumen zu kompensieren.