Broadcast Solutions baut SNG-Fahrzeuge für rt1.tv

Die „comfort.links 2.0“ Ü-Wagen von rt1.tv wurden von Broadcast Solutions gebaut. Technische Komponenten beinhalten unter anderem ein NewTek Tricaster für das Routing und ein Ereca Cam Racer System.

272
„comfort.links 2.0“ SNG-Wagen von Broadcast Solutions
Broadcast Solutions stellte bereits zwei von vier „comfort.links 2.0“ SNG-Wagen fertig ©Broadcast Solutions

Broadcast Solutions hat zwei von vier neuen SNG-Fahrzeugen vom Typ „comfort.links 2.0“ an rt1.tv ausgeliefert. Die Fahrzeuge sind Teil einer Erweiterung der Flotte, die unter anderem langfristig für den BR eingesetzt wird. Zwei der Fahrzeuge sind bereits ausgeliefert worden. Sie basieren auf VW-Transportern und sind für den autarken und möglichst umweltfreundlichen Einsatz konzipiert. So verfügen die „comfort.links 2.0“ zwar über einen Generator, Hauptstromquelle ist aber eine Lithium-Ionen-Batterie, die die gesamte Technik bis zu vier Stunden mit Strom versorgen kann. Trotz der großen Batterie und der technischen Ausstattung bleibt das Gesamtgewicht des Fahrzeugs unter 3,5 Tonnen, so dass es ohne Lkw-Zulassung gefahren werden kann.

„Broadcast Solutions hat unsere Anforderungen erfüllt und ein schnelles Reportagefahrzeug entwickelt, das moderne technische Lösungen und Benutzerfreundlichkeit deutlich unter Beweis stellt.“

Sebastian Wutschik, Geschäftsführer und Produktionsleiter von rt1.tv

Die Produktionssysteme sind so einfach wie möglich gehalten und werden in der Regel von einer Person bedient. Zusätzlich bietet die Rückbank Platz für einen zweiten Mitarbeiter und im Beifahrerbereich befindet sich ein ausziehbarer Laptop-Arbeitsplatz. Ein großer Monitor ermöglicht den Zugriff auf den NewTek Tricaster für das Routing und die Produktionssteuerung. Im Schnittbetrieb bietet der Monitor Zugriff auf die HP-Workstation, auf der Adobe Premiere Pro läuft.

Außenansicht des SNG ©Broadcast Solutions

Die Kameraanbindung erfolgt über das Ereca Cam Racer System, mit dem jede professionelle Kamera angedockt und über SMPTE Standard Glasfaser mit einer 19“ 1RU Basisstation im Fahrzeug verbunden und über ein Webinterface gesteuert werden kann. Jedes Fahrzeug ist mit Litepanel LED Beleuchtung und mehreren Sennheiser Mikrofonen ausgestattet. Bei Großveranstaltungen können zwei Fahrzeuge einfach über NDI und Dante miteinander verbunden werden.
Geplant ist eine IP-Verbindung vom Fahrzeug zurück zur Sendestation, entweder über LTE oder Breitband über das LiveU-Übertragungssystem. Auch die LaON-Gegensprechanlage für das Talkback zwischen Kameraposition, Fahrzeug und Kontrollraum ist angeschlossen. Dort, wo kein starkes LTE-Signal zur Verfügung steht, sorgt eine 1,2-Meter-Satellitenschüssel auf dem Dach, die von den zu ersetzenden Fahrzeugen übernommen wurde, für KU-Band-Verbindungen.

Matthias Hahn, Senior Manager Quotation/Project bei Broadcast Solutions, sagt: „Wir haben bei der Erstellung des Lastenheftes eng mit rt1.tv zusammengearbeitet. Die Konstruktion, der Aufbau, die Tests und die Inbetriebnahme erfolgten in unseren Werkstätten in Bingen, größtenteils mit Technikern von Broadcast Solutions. Die Fahrzeuge sind ein klarer Beweis dafür, dass wir in der Lage sind, uns an jede Art von Anforderungen anzupassen und eine sehr effektive Lösung zu liefern.

Die ersten beiden Fahrzeuge sind bereits im Routineeinsatz. Aufgrund einer verlängerten Lieferfrist des Fahrzeugherstellers VW werden die beiden anderen neuen Fahrzeuge erst 2024 auf Sendung gehen.

Relevante Unternehmen