Lawo stellt erste Audio-HOME-App vor

Lawo hat eine neue HOME App als Pendant zum A__UHD Core vorgestellt. Der DSP-Microservice ist eine serverbasierte Audio-Engine mit niedriger Latenz.

48
HOME mc2 DSP App von Lawo
HOME mc2 DSP App ©Lawo

Lawo hat heute im Rahmen eines Online-Events die HOME mc² DSP App angekündigt, das Microservice-basierte Pendant zu Lawos A__UHD Core. Als neues Mitglied der HOME Apps-Familie ist die HOME mc² DSP-App eine serverbasierte, agile Audio-Engine mit niedriger Latenz. Sie kombiniert die Flexibilität der HOME Apps-Plattform in Bezug auf Konnektivität und Skalierbarkeit mit der Audio-Processing-Qualität von Lawo.

Lawo HOME mc² DSP App

Die HOME mc² DSP App kann über mc²-Konsolen gesteuert werden und stellt auf Knopfdruck ein (virtuelles) Mischpultsystem bereit, wenn kurzfristig hochwertige Audiobearbeitung benötigt wird.

HOME mc² DSP ist laut Lawo eine Audio-Lösung für zunehmend konvergente Video-/Audio-Produktionsumgebungen. Mit allen Features der FPGA-basierten A__UHD Core-Prozessorplattform in einem CPU-basierten Software-Gewand ermöglicht HOME mc² DSP dem Anwender, die vertraute mc²-Editing-Qualität noch präziser und granularer zu nutzen.

Flexible Prozessorkapazitäten

Als Teil der HOME Apps Plattform profitiert die HOME mc² DSP App von der Flexibilität, die sich aus der Abstraktion der Bearbeitungsfunktionen von der Hardware ergibt: Sie nutzt Lawos Flex-Lizenz- und Subskriptionsmodell, mit dem Nutzer ihre Subskriptionsguthaben jederzeit jeder verfügbaren HOME App – ob Audio oder Video – zuweisen können. Dieser elastische Ansatz schafft klare Budgetfakten und ermöglicht auch das „Verschieben“ von Prozessorkapazitäten von einem Standort – z.B. dem Produktionszentrum – zu einem anderen, z.B. einem Ü-Wagen oder einem entfernten Standort.

Der primäre Zweck von HOME mc² DSP ist es, Audio-Processing in Situationen bereitzustellen, in denen kein A__UHD Core verfügbar ist oder es praktischer ist, auf der HOME Apps-Ebene zu bleiben. Diese Anwendung soll es einfacher machen, einen Prozessorkern mit der Anzahl von DSP-Kanälen zu konfigurieren, die für einen bestimmten Anwendungsfall benötigt werden.

DSP-Power: Ein weiterer Baustein der HOME Apps Plattform

CPU-basierten Architektur

Trotz der CPU-basierten Architektur bietet die HOME mc² DSP-App eine niedrige Latenz, die mit der des Hardware-Prozessors mithalten kann. Alle Funktionen und Features sind einander so ähnlich, dass selbst erfahrene Anwender nicht unterscheiden können, ob ihr Pultinterface oder ihr Headless-Mixer gerade einen hardwarebasierten A__UHD Core oder die mc² DSP-App steuert. Ein Umschalten zwischen beiden ist per Knopfdruck in der HOME UI möglich.

Die HOME mc² DSP-App skaliert automatisch mit zukünftigen CPU-Entwicklungen und kann bei Bedarf mehrere tausend DSP-Kanäle bereitstellen. Mit der Unterstützung von Mono, Stereo, 5.1 und NGA Immersive Mixing Formaten, einer flexiblen Anzahl von AUX, GRP und SUM Bussen und vielem mehr ist HOME mc² DSP das App-basierte Alter Ego des A__UHD Core. Jede HOME App kann jederzeit gestoppt werden, wodurch Serverkapazität und Flex Credits frei werden und der Stromverbrauch sinkt.

Anzeige