CANAL+ verstärkt Präsenz im DACH-Raum

CANAL+ expandiert in der DACH-Region. Mit einem neuen SVoD-Angebot wird neben der Schweiz und Österreich nun auch der deutsche Markt erschlossen.

22
Canal+ Logo vor einem Wohnzimmer-Hintergrund

Die CANAL+ Gruppe verstärkt ihre Aktivitäten im deutschsprachigen Raum. Auf der Kongressmesse ANGA COM, die vom 14. bis 16. Mai 2024 in Köln stattfindet, präsentiert die Tochtergesellschaft M7 Deutschland an ihrem Stand in Halle 7 (Stand-Nr. A10) ihr erweitertes Produktportfolio und Neuheiten, darunter den Subscription-Video-on-Demand-Service (SVoD), den Netzbetreiber ihren Kunden ab sofort anbieten können.

Mit dem SVoD-Produkt können Partner ihr Serviceportfolio aufwerten und sich vom Wettbewerb differenzieren, da sie nicht nur den SVoD-Dienst eines US-Players vermarkten, sondern ein eigenständiges SVoD-Angebot unter ihrer eigenen Marke anbieten und die Kundenbeziehung selbst halten. Netzbetreiber können so neue Erlösquellen erschließen, die Kundenbeziehung festigen und ihr Angebot noch attraktiver gestalten.

In Österreich und der französischsprachigen Schweiz ist die CANAL+ Gruppe bereits mit SVoD-Angeboten vertreten, nun kommt Deutschland hinzu. Dank der Synergien innerhalb der CANAL+ Gruppe steht den Zuschauern ein breites Angebot an exklusiven Eigenproduktionen aus Europa sowie internationalen Serien- und Spielfilm-Highlights zur Verfügung.

„Wir sind auf der ANGA COM auch in diesem Jahr mit unserem gesamten Team vertreten und freuen uns darauf, uns mit Kunden, Partnern und Marktteilnehmern auszutauschen und ihnen die aktuellen Produkte und Neuigkeiten vorzustellen, die die CANAL+ Group nicht nur in Deutschland, sondern im gesamten deutschsprachigen Raum (DACH) anbietet. Diesen strategischen Ansatz stellen wir ab diesem Jahr deutlich stärker in den Vordergrund“, sagte Marco Hellberg, Geschäftsführer von M7 Deutschland (a CANAL+ Group Company).

Im Rahmen des Kongressprogramms der ANGA COM spricht Marco Hellberg am 15. Mai auf dem Panel Fallende Marktpreise, steigende Contentkosten: Wie bleibt Fernsehen für Netzbetreiber profitabel? (13:00-14:00 Uhr, Saal 3) über neue Erlösquellen und Monetarisierungsmöglichkeiten, die sich für Netzbetreiber im veränderten Wettbewerbsumfeld ergeben. Fatih Yildiz, Head of Channel Management von M7 Deutschland (a CANAL+ Group Company), stellt am 14. Mai auf dem Panel „The Business of Media Distribution: Monetisation models to grow your business” (14.30-15.30 Uhr, Innovation Stage, Halle 7) die White-Label-SVoD-Angebote des Unternehmens für Netzbetreiber vor.

Anzeige