Riedel zeigt MediorNet HorizoN

Riedel Communications präsentiert auf der IBC 2023 (Stand 10.A31) erstmals MediorNet HorizoN, das neue Mitglied der MediorNet Video-Infrastruktur- und Processing-Produktfamilie.

354
MediorNet HorizoN auf der IBC 2023
MediorNet HorizoN auf der IBC 2023

MediorNet HorizoN bietet neben umfangreichen und leistungsstarken Video-Processing-Funktionen wie UHD Up-/Down-/Cross-Conversion, SDR-HDR-Conversion und Farbkorrektur, sondern löst auch die Grenzen zwischen SDI-basierten und SMPTE ST 2110-Infrastrukturen mit einer großen Anzahl an UHD-Gateways auf. Mit seinem softwarebasierten App-Konzept wird HorizoN, so Riedel in Amsterdam, “ein neues Maß an Flexibilität und Nutzerfreundlichkeit für Videonetzwerke in Broadcast-, Unterhaltungs-, Sport-, Unternehmens- und Regierungseinrichtungen bieten”.  

Patrick Mandl auf der IBC über HorizoN

16 Processing Engines in 1HE

HorizoN kommt mit 16 unabhängigen und individuell konfigurierbaren Processing-Engines in einer einzigen Rack-Einheit, die ein flexibles Processing ermöglichen und gleichzeitig eine Brücke zwischen Baseband- und IP-Systemen schlagen. Die Plattform bietet bis zu 128 SDI-IP-Gateways, bis zu 32 Kanäle für SDR-HDR-Konvertierung und Farbkorrektur oder bis zu 16 Up/Down/Cross-Konvertierungen und Farbkorrekturen. SFP-basierte Baseband-Video-I/Os runden das Paket ab und machen HorizoN zu einer extrem vielseitigen Lösung, die selbst die schwierigsten Herausforderungen in einer modernen Produktionsumgebung bewältigen kann. 

Patrick Mandl

„Als high-density Gateway- und Processing-Lösung kombiniert HorizoN nicht nur die einfache Handhabung von SDI-Systemen mit der Interoperabilität von ST 2110, sondern bietet auch alle wichtigen Processing-Funktionen, die moderne Broadcast-Workflows benötigen“, so Patrick Mandl, Product Manager Video, Riedel Communications. „Da diese Funktionen über das dezentrale MediorNet TDM-Netzwerk verteilt werden können, macht HorizN externe Processing-Lösungen überflüssig und reduziert somit die Komplexität und Kosten enorm. Zudem ermöglicht HorizoNs flexibles Lizenzmodell kundenspezifische Kombinationen von Processing- und Gateway-Funktionen, so dass Nutzer auch nur für die Funktionalität zahlen, die sie tatsächlich benötigen.” 

Drew Martin, Head of Video Product Management, Riedel Communications, fügt hinzu: „Hybride Infrastrukturen waren noch nie so einfach zu realisieren. MediorNet HorizoN ermöglicht es Kunden nicht nur, sich per Plug-and-Play in ST 2110-Infrastrukturen einzuklinken, sondern bietet ihnen auch einen eleganten Weg, ihre Baseband-SDI-Installationen schrittweise in IP-native Systeme umzuwandeln – und zwar in ihrem eigenen Tempo und innerhalb ihres Budgets. Dank ihres App-Konzepts lässt sich diese software-definierte Hardware leicht mit den Kundenanforderungen skalieren und ist so ein unverzichtbares Element für jede moderne Video-Infrastruktur.“ 

Relevante Unternehmen