SWR-Verwaltungsrat unterstützt Fortführung der Direktion IDT

Die Direktion Innovationsmanagement und Digitale Transformation des SWR soll nach Ansicht des Verwaltungsrats fortgeführt werden. Sie habe sich bewährt.

18
Kai Gniffke, SWR
Kai Gniffke ©SWR/Sven Cichowicz

Der Verwaltungsrat des SWR unterstützt die Fortführung der Direktion Innovationsmanagement und Digitale Transformation (IDT). In seiner Sitzung am 14. Mai 2024 folgte das Gremium damit der Empfehlung einer externen Evaluation durch die Karlsruher Unternehmensberatung Contract. Bei der Einrichtung der Direktion war vereinbart worden, nach drei Jahren zu überprüfen, ob sich die damit verbundenen Erwartungen erfüllt haben.

Verwaltungsratsvorsitzender Stechl: Direktion IDT hat sich voll bewährt

Verwaltungsratsvorsitzender Hans-Albert Stechl erklärte, dass sich die Einrichtung der Direktion IDT voll bewährt habe. Der Verwaltungsrat habe es sich seinerzeit nicht leicht gemacht, einer weiteren Direktion und damit einer Erweiterung der Geschäftsleitung zuzustimmen. Die nun vorliegende Evaluierung zeige jedoch, dass die damalige Entscheidung richtig war und das IDT nun sogar weitere Aufgaben im Bereich der Organisationsentwicklung übernehmen könne. Dies sei eine hervorragende Basis für weitere strukturelle Veränderungen im SWR.

IDT bündelt alle relevanten Bereiche auf Top-Managementebene

Mit der Einrichtung der Direktion IDT hat der SWR 2021 als erste ARD-Anstalt die Themen Innovation und digitale Transformation mit Unterstützung der Gremien auf Top-Management-Ebene verankert. Ziel war es, programmliche und technische Innovationen auf allen Ausspielwegen zu fördern, das digitale Angebot gemeinsam mit den Redaktionen weiterzuentwickeln und die damit verbundenen tiefgreifenden Veränderungsprozesse im SWR methodisch zu unterstützen. Die neu geschaffene Direktion verantwortet seitdem die Bereiche Unternehmensstrategie, Change Management, Medienforschung, Distribution, Audience Development und das Innovationslabor SWR X-Lab.

SWR-Intendant Gniffke: IDT ist eine echte Erfolgsgeschichte

Für SWR-Intendant Kai Gniffke unterstreichen die Ergebnisse der Evaluation die wichtige Rolle der Direktion im Prozess der digitalen Transformation. Die IDT habe in den vergangenen drei Jahren maßgeblich dazu beigetragen, den SWR für die Zukunft gut aufzustellen und sei eine echte Erfolgsgeschichte. Damit werde der Mut und die Weitsicht belohnt, die Geschäftsleitung und Verwaltungsrat mit der Änderung der Organisationsverfügung vor drei Jahren bewiesen hätten.

Anzeige