Quotenhoch für Eurosport und WBD

Eurosport und Warner Bros. Discovery (WBD) in Deutschland konnten mit der Übertragung der Tennis-Matches am 5. Juni 2024 beim Grand Slam Turnier in Roland Garros, Paris, Rekord-Zuschauerqoten für sich verbuchen.

18

Alexander Zverev ist bei den French Open mit einem glatten Dreisatzsieg über den Australier Alex de Minaur bereits zum vierten Mal in Serie ins Halbfinale eingezogen und hat Eurosport Rekordquoten beschert.

Im Schnitt sahen 791.000 Zuschauer bei einem Marktanteil von 5,8 (E14-49) sowie von 7,3% in der Eurosport-Kernzielgruppe (M20-59) das Viertelfinalspiel des Deutschen am Mittwochabend. Gegen 22:30 Uhr lockte die Partie in der Spitze sogar über 1,1 Mio. Tennisfans an.

Den ganzen Tennistag verfolgte bei Eurosport ein begeistertes Publikum, denn auch die beiden spannenden Viertelfinalspiele der Frauen zwischen Jasmine Paolini und Jelena Rybakina sowie Mirra Andreeva und Aryna Sabalenka fuhren mit Marktanteilen von 1,9% sowie von 3,3% hervorragende Werte ein, sodass der Tagesmarktanteil von Eurosport auf rekordverdächtige 3,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kletterte – was der beste Wert des Senders seit 20 Jahren ist.

Bestwert für WBD-Senderportfolio

Für Warner Bros. Discovery in Deutschland markiert das tolle Ergebnis von Eurosport und der weiteren Free-TV-Sender der Sendergruppe mit DMAX, TLC, HGTV und TELE 5 sowie der Pay-Sender mit einem Portfolio-Marktanteil von 8,5% sogar den besten Portfolio-Sendetag aller Zeiten.

Anzeige