Musiklegenden vertrauen bei den 66. GRAMMY Awards auf Shure

Auch bei den 66. GRAMMY Awards setzen die Veranstalter wieder auf Shure-Technik. Sowohl digitale als auch analoge Systeme kamen zum Einsatz. Wireless Workbench half bei der Frequenzüberwachung.

49
Miley Cyrus umklammerte bei der Darbietung ihres „Record-of-the-Year“ ausgezeichneten Songs „Flowers“ ein Shure 565SD
Miley Cyrus umklammerte bei der Darbietung ihres „Record-of-the-Year“ ausgezeichneten Songs „Flowers“ ein Shure 565SD ©John Shearer/Getty Images für The Recording Academy

Auch in diesem Jahr verließ sich die größte Musiknacht auf legendäre Mikrofone und innovative Drahtlostechnik von Shure, um die Auftritte der berühmtesten Künstler:innen der Welt einzufangen.

Die 66. GRAMMY Awards, die zum zweiten Mal in Folge live aus der Crypto.com Arena in Los Angeles übertragen wurden, waren reich an atemberaubenden – und manchmal zu Tränen rührenden – Auftritten, bewegenden Reden und einer unterhaltsamen Moderation von Trevor Noah. Jahr für Jahr werden diese einflussreichen Momente auf der GRAMMY-Bühne durch ein professionelles Produktionsteam ermöglicht, das sich auf die Drahtlostechnik von Shure verlässt.

“Das Axient Digital Wireless System von Shure liefert den hochwertigen Klang und die Zuverlässigkeit, auf die sich unser Team bei den GRAMMY Awards verlässt”, so Michael Abbott, Audio Producer der 66. GRAMMY Awards Show. “Zusammen mit der großen Auswahl an Mikrofonkapseln von Shure sorgt das System dafür, dass die Talente bei der Live-Übertragung großartig klingen.”

Shure Axient Digital- und Analogsysteme

Um den Ton der weltweit größten Musiknacht vor 16,9 Millionen Zuschauer:innen fehlerfrei zu übertragen, verließ sich eine Gruppe von Branchenveteranen, darunter Abbott, auf 28 Kanäle des Shure Axient Digital Drahtlossystems und acht Kanäle des Axient Analog Systems. Die Künstler:innen vertrauten bei ihren Auftritten auf Shure PSM 1000 In-Ear Monitoring Systeme, wobei insgesamt 190 Shure Taschenempfänger während des gesamten Abends eingesetzt wurden.

Die Frequenzkoordination spielt eine wichtige Rolle bei der Verwaltung der enormen Menge an Funkgeräten, die bei den GRAMMYs zum Einsatz kommen. Stephen Vaughn, RF Coordinator bei Soundtronic, arbeitete in der ohnehin schon frequenzreichen Innenstadt von Los Angeles und überwachte diese zentrale Funktion mit Axient Digital und der Wireless Workbench Monitoring Software.

“Die Wireless Workbench und Axient Digital bewähren sich Jahr für Jahr auf der GRAMMY-Bühne”, so Stephen. “Tools wie die Wireless Workbench geben mir zuverlässige Kontrolle und Flexibilität in der anspruchsvollen HF-Umgebung von Los Angeles.”

Grammy-Künstler setzen auf unterschiedliche Mikrofone

Viele Künstler:innen entschieden sich dafür, mit den bekanntesten Mikrofonen aus der 99-jährigen Firmengeschichte von Shure aufzutreten, darunter das SM58 und das 565SD sowie die neueste Mikrofoninnovation des Unternehmens, das Shure KSM11.

Dua Lipa eröffnete die Feierlichkeiten mit einer ganz eigenen magischen Darbietung, indem sie ein Medley ihrer Songs zum Besten gab, einschließlich ihres neuen Hits „Houdini“, und dabei in eine Shure KSM11 Mikrofonkapsel sang. Später am Abend verwendete auch Olivia Rodrigo das KSM11 bei der blutgetränkten Performance ihres Hits „Vampire“. Miley Cyrus hielt ein Shure 565SD umklammert, als sie ihren „Record-of-the-Year“-Song „Flowers“ sang. U2, die das Ende ihrer Residency im Sphere in Las Vegas feierten, verließen sich auf das analoge Shure Axient Drahtlossystem und SM58 Mikrofonkapseln.

Bei der “In Memoriam”-Zeremonie der GRAMMY Awards erlebte die Welt eine kraftvolle Performance von Jon Baptiste, Annie Lenox und den Legenden Stevie Wonder und Fantasia, die ebenfalls auf SM58 Mikrofone vertrauten.

Bei seinem vierten Auftritt als Gastgeber der Veranstaltung bewegte sich Trevor Noah mit einem drahtlosen Shure KSM9 über die Bühne und durch das Publikum.

Jeder dieser Auftritte, bei denen auch Billie Eilish, Tracey Chapman und Luke Combs mitwirkten, wurde durch die Axient Digital Drahtlostechnologie von Shure ermöglicht, die von ATK und Soundtronics geliefert wurde. ATK lieferte auch In-Ear-Monitoring-Systeme und RF für alle Mikrofone.

“Bei Shure entwickeln wir die innovativen Technologien, die unsere Kund:innen benötigen, um ihre Kreativität auf die größten Bühnen der Welt zu bringen. Wir sind dankbar, dass das talentierte Produktionsteam und die Künstler:innen, die die 66. GRAMMY Awards zum Leben erweckt haben, unsere Produkte eingesetzt haben”, sagte Jenn Liang-Chaboud, Manager of Entertainment Relations bei Shure.

Anzeige