Blackmagic Design: Einführung von Blackmagic Cloud Sync in Beta

Blackmagic Design stellt Cloud Live Sync vor. Damit können Videoinhalte noch während des Drehs direkt in DaVinci Resolve für den Schnitt oder das Colorgrading bereitgestellt werden.

52
Screenshot ©BMD

Blackmagic Design hat die Beta-Version von Blackmagic Cloud Sync vorgestellt, einer neuen Speicherfunktion, die Medien während der Aufnahme live mit dem DaVinci Resolve Bin synchronisiert. Diese Neuerung ermöglicht es Editoren, Medien in Echtzeit zu sehen und zu bearbeiten, während die Aufnahme noch läuft.

Technische Details und Workflow

Die Blackmagic Cloud Live-Synchronisation basiert auf der Fähigkeit der neuesten Blackmagic Kameras, wie der Cinema Camera 6K, PYXIS, URSA Cine und URSA Broadcast G2, HD-Proxies in voller Auflösung in H.264 aufzunehmen. Diese Dateien werden während der Aufnahme live synchronisiert und mit allen an das Cloud-Projekt angeschlossenen DaVinci Resolve Workstations abgeglichen.

Die Benutzer müssen sich über die Kamera bei Blackmagic Cloud anmelden und ein DaVinci Resolve Projekt auswählen. Sobald die Aufnahme beginnt, wird die Live-Synchronisation automatisch gestartet. Cutter können sofort mit dem Schnitt beginnen, während Coloristen an der Farbkorrektur arbeiten. Die neue Multi-Sync-Funktion ermöglicht es zudem, bei Aufnahmen mit mehreren Kameras alle Perspektiven in einer Mehrfachansicht zu sehen.

Laut BMD ähnelt der Workflow in vielerlei Hinsicht dem Live-Streaming in einer Schnittsoftware. Einmal gestartet, endet die Wiedergabe nicht, da die Medien direkt vor dem Abspielkopf in den Viewer eingefügt werden. Der Editor kann sehen, wie der Abspielkopf zurückspringt, wenn einzelne Segmente eines Clips ankommen und der Clip länger wird. Außerdem zeigt das Clip-Symbol in der Ablage ein rotes Aufnahme-Symbol. Dies bedeutet, dass die Aufnahme auf der Remote-Kamera noch läuft.

„Die Live-Synchronisation von Aufzeichnungen unserer Kameras direkt in DaVinci Resolve Bins ist eine Workflow-Revolution. Das ist bisher nicht möglich gewesen“, sagt Grant Petty, CEO von Blackmagic Design. „Es funktioniert im Grunde genommen wie Live-Streaming in eine DaVinci Resolve Bin, auch wenn Dutzende DaVinci Resolve Systeme am selben Blackmagic Cloud Projekt zusammenarbeiten. Das ist sehr aufregend und es sieht toll aus, wenn man es live sieht!“

Funktionen von Blackmagic Cloud Live Sync

  • Synchronisiert Medien live mit der Blackmagic Cloud, sobald die Aufnahme gestartet wird.
  • Medien sind innerhalb von Sekunden im DaVinci Resolve Bin sichtbar.
  • Schneiden und Farbkorrekturen können während der Aufnahme vorgenommen werden.
  • Ermöglicht das ferngesteuerte Grading von Footage, bevor es in Echtzeit an das Set zurückgesendet wird.

Verfügbarkeit und Preis

Die Public-Beta-Version der neuen Blackmagic Cloud Live Sync-Funktion soll zeitnah als kostenloser Download für die Blackmagic Cinema Camera 6K und die Blackmagic URSA Broadcast G2 veröffentlicht werden. Die Blackmagic Camera App für das iPhone wird diese Funktion in den kommenden Wochen in einem Update enthalten. Die Live-Synchronisation wird in Kürze auch für andere Kameras wie die Blackmagic PYXIS 6K und die Blackmagic URSA Cine 12K verfügbar sein.

Das Update für Blackmagic Cloud ist in den aktuellen Blackmagic Cloud Media Sync Tarifen kostenlos enthalten, es fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Anzeige