DFL und AWS vertiefen Partnerschaft zum Thema Gen AI

Die bisherige Partnerschaft zwischen DFL und AWS wird fortgesetzt und vertieft. Zukünftig soll vor allem das Thema Generative Künstliche Intelligenz (Gen AI) vorangetrieben werden.

78
DFL und AWS arbeiten künftig noch enger zusammen
Die DFL und AWS arbeiten künftig noch enger zusammen

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) und Amazon Web Services (AWS) haben bekannt gegeben, dass sie ihre seit 2020 laufende Partnerschaft nicht nur verlängern, sondern auch inhaltlich erweitern. Ein neuer Fokus liegt nun auf dem Einsatz von generativer künstlicher Intelligenz (Gen AI), um das Fanerlebnis und die Medienproduktion zu innovieren.


„Die Partnerschaft zwischen DFL und AWS setzt im weltweiten Fußball Maßstäbe in Sachen Innovationskraft. Im Mittelpunkt steht immer der zusätzliche Nutzen für Medienpartner, Fans und die DFL selbst. Wir freuen uns sehr, den erfolgreichen gemeinsamen Weg langfristig weiterzugehen und unserem Anspruch, ein Innovationsführer in der Sportwelt zu sein, zusammen mit dem größten Cloud-Anbieter der Welt gerecht zu werden.“

DFL-Geschäftsführer Steffen Merkel

Innovation an der Schnittstelle zwischen Technologie und Fußball

Im Rahmen der erweiterten Kooperation wurden verschiedene Projekte definiert. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Fan Experience, zum Beispiel durch automatisierte Übersetzung sowie Personalisierung und Lokalisierung. Darüber hinaus sollen die Medienproduktion und das Bewegtbildarchiv der DFL verstärkt von der AWS-Cloud-Infrastruktur profitieren. Ein dritter Bestandteil der neuen Vereinbarung ist der Ausbau der Data Services – die DFL plant, künftig verstärkt auf die automatisierte Erkennung von Spielereignissen zurückzugreifen. Außerdem soll das ursprünglich für die Bundesliga entwickelte Statistik-Portfolio auch anderen Ligen zur Verfügung gestellt werden.

Gen AI auf der SportsInnovation

Die erweiterte Zusammenarbeit wurde am heutigen Mittwoch auf der Sport-Technologie-Messe SportsInnovation in Düsseldorf bekannt gegeben. Dort präsentiert die DFL-Tochter Sportec Solutions mit Unterstützung von AWS unter anderem einen innovativen Ansatz zur Verbesserung des Zuschauererlebnisses: automatisch generierte Textbausteine zur Beschreibung des Spielgeschehens auf dem Platz. Mithilfe von Gen AI und hochmodernen Sprachmodellen (Large Language Models / LLMs) werden Echtzeit-Spielkommentare in mehreren Sprachen erstellt. Diese können als personalisierte Live-Ticker an die Präferenzen der Nutzerinnen und Nutzer angepasst werden.

Matt Garman, Senior Vice President, Sales, Marketing and Global Services bei AWS: “Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft mit der DFL, einem Vorreiter bei Innovationen im Sport, zu vertiefen. Seit vier Jahren unterstützen wir die DFL dabei, Technologien auf vielfältige Weise zum Einsatz zu bringen. Dabei entstanden personalisierte Angebote für Fans, wurden aus Spieldaten neuartige Statistik-Einblicke und konnten die operativen Abläufe rund um Übertragungen verbessert werden. Die Arbeit, die wir heute auf der SportsInnovation vorstellen, legt den Grundstein für ein noch stärker auf individuelle Wünsche zugeschnittenes Fernseherlebnis für Bundesliga-Fans auf der ganzen Welt – in der Sprache ihrer Wahl.”

Einen Überblick über die bisherige Zusammenarbeit zwischen der DFL und AWS finden Sie auf der folgenden Seite.