German Free TV startet Frauensender

German Free TV launcht mit "FEM TV" einen Special-Interest-Sender für Frauen. Das Vermarktungskonzept basiert auf individuelle Lösungen der SevenOne AdFactory insbesondere für Non-TV-Kunden.

3
orig (13)

Die German Free TV, in der die deutschen Sender der ProSiebenSat.1 Group gebündelt sind, startet im 2. Quartal 2010 einen Special-Interest-Sender für Frauen: FEM TV wird damit in seiner Positionierung in Deutschland einzigartig sein. “Damit schließen wir eine Marktlücke in Deutschland. Zudem ist das neue Free TV-Angebot eine perfekte Ergänzung unseres bestehenden Portfolios mit SAT.1, ProSieben, kabel eins und N24”, erklärt Andreas Bartl, Vorstand German Free TV der ProSiebenSat.1 Media AG (Foto). Channel Manager wird
Katja Hofem-Best (39). Sie kommt von Discovery Networks Germany, wo sie zuletzt als General Manager verantwortlich zeichnete.
Die ProSiebenSat.1 Group erweitert mit FEM TV auch ihr internationales Netzwerk an Special-Interest-Sendern für Frauen, das u.a. aus den Sendern ‘NET5’ in den Niederlanden, “vijf TV” in Belgien und “FEM” in Norwegen besteht.
Das Vermarktungsmodell von FEM TV setzt zunächst auf Kunden, die bisher nicht im TV werben. Andreas Bartl: “Der Blick auf und in das enorme Angebot an Print-Titeln für Frauen zeigt, dass viele der dort Werbungtreibenden keine TV-Werbung machen – das wollen wir ändern!”
Die SevenOne AdFactory soll mit maßgeschneiderten Werbungskonzepten auf Unternehmen zugehen, die für ihre Produkte bisher keine TV-Umfelder identifizieren konnten. “FEM TV ist der ideale Einstiegssender für Non-TV-Kunden. Hier können wir gemeinsam mit den
Werbungtreibenden kreative Ideen testen und neue Wege gehen”, so Bartl.
Der neue Free TV-Senders wird digital verbreitet. Damit erzielt FEM TV zunächst etwa 40 Prozent technische Reichweite, die mittelfristig auf über 60 Prozent ausgebaut werden soll. Entsprechend der technischen Reichweite ist in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Frauen laut Bartel mittelfristig ein Marktanteil von 2 bis 5 Prozent anvisiert.