Zero Density eröffnet neues Büro in Amstelveen

Zero Density erweitert seine Präsenz in Europa: Neue Büroräume und ein 100 m2 großes Studio für XR und Virtual Production.

72
Zero Density Stand auf der IBC 2023
Zero Density Stand auf der IBC 2023

Das Unternehmen Zero Density, das sich auf virtuelle Echtzeit-Produktion und Motion Graphics spezialisiert hat, erweitert seine Präsenz in Europa mit der Eröffnung eines neuen Büros in Amstelveen, Niederlande. Ziel ist es, den wachsenden Kundenstamm noch enger zu betreuen.

Zero Density hat erfahrene Experten ins Team geholt, die bereits an Projekten für bedeutende Fernsehsender in den Niederlanden, Nordeuropa und dem Nahen Osten gearbeitet haben. Nach Angaben des Unternehmens soll dieser neue Schritt die Zusammenarbeit mit bestehenden Kunden verbessern und die Möglichkeit bieten, neue Partnerschaften einzugehen.

Bei der virtuellen Produktion arbeitet Zero Density gerne eng mit der Partnerfirma KST Moschkau zusammen, die sich auf der IBC einen Stand teilten

Demozentrum für XR- und virtuelle Produktionstechnik

Das neue Firmengebäude verfügt über Büroräume und ein 100 m2 großes Studio, das mit XR- und virtueller Produktionstechnik ausgestattet ist. Dieses Studio wird als globales Demozentrum von Zero Density genutzt, um sowohl Online- als auch persönliche Präsentationen zu ermöglichen.

Diese Erweiterung schafft auch neue Karrieremöglichkeiten für Technical Artists und 3D Artists in der Region, die sich auf Kundendemos, die Erstellung von Messeinhalten und das Onboarding von Kunden konzentrieren werden.

Zero Density möchte damit seine Unterstützung für Kunden und Partner in Europa verstärken und gleichzeitig Innovationen in der virtuellen Echtzeitproduktion vorantreiben.