Lesch erhält WorldDAB-Auszeichnung

Helwin Lesch, Leiter der Abteilung Distribution und Controlling in der Direktion Produktion und Technik des Bayerischen Rundfunks (BR), ist auf der WorldDAB-Generalversammlung am 8. November 2021 mit dem diesjährigen WorldDAB Award for Outstanding Service ausgezeichnet worden.

1
@WorldDAB
Helwin Lesch, Leiter der Abteilung Distribution und Controlling in der BR-Direktion Produktion und Technik @WorldDAB

Helwin Lesch hat bislang eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von DAB+ in Bayern, in Deutschland und in ganz Europa gespielt. Er war mehrere Jahre lang aktives Mitglied des WorldDAB Steering Board und ist außerdem Gründungsmitglied der European Digital Radio Alliance (EDRA). Beim Bayerischen Rundfunk (BR) ist er seit 2002 tätig, zunächst als Leiter der Hauptabteilung Programmverbreitung, dann als Leiter der Hauptabteilung Planung und Technik und seit 2015 als Leiter der neu geschaffenen Hauptabteilung Verbreitung und Controlling.

Neben seinen Aufgaben beim BR ist Helwin Mitglied des Vorstands der Digital Radio Platform e.V. (DRP) sowie Mitglied des Beirats der Bayerischen Medien Technik (bmt) GmbH und der Bayern Digital Radio (BDR) GmbH. Vor seiner Tätigkeit beim BR war Helwin als Fachreferent bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) tätig und arbeitete gleichzeitig als Prokurist bei der Bayerischen Medien-Service-Gesellschaft mbH (BayMS).

Zur Verleihung des Preises sagte er: “Ich freue mich sehr über die Verleihung dieses renommierten Preises von WorldDAB. Ich fühle mich geehrt und bin gleichzeitig dankbar für die großartige Unterstützung, die ich über viele Jahre hinweg von meinen Kollegen in Deutschland und im WorldDAB Steering Board erhalten habe. Gemeinsam haben wir in der Tat viel für DAB erreicht. Das Digitalradio wird dazu beitragen, dass das Radio auch in Zukunft eine wichtige Rolle für die Menschen spielt und eine gemeinsame Informationsbasis für Diskussionen in unserer Gesellschaft bietet. Auch wenn ich nicht mehr Mitglied des Steering Boards bin, werde ich mich weiterhin mit aller Kraft für das Digitalradio einsetzen.”