Sony erweitert CineAlta-Familie um die Kinokamera BURANO

Sony stellt mit der BURANO die kleine Schwester der VENICE 2 vor. Die neue kompakte Kinokamera arbeitet mit einem 8,6K Vollformatsensor und verfügt zusätzlich über einen internen optischen Bildstabilisator.

34
Sony BURANO
Sony BURANO ©Sony

Die CineAlta-Produktfamilie von Sony bekommt Zuwachs. Mit der BURANO präsentiert der Technologiekonzern eine neue digitale Kinokamera mit dem gleichen Farbsensor wie die VENICE 2. Sie wurde speziell für Solo-Kameraleute und kleine Crews entwickelt. Die BURANO ist laut Sony zudem die weltweit erste digitale Kinokamera mit PL-Bajonett für die interne Bildstabilisierung. Darüber hinaus enthält das kompakte Gehäuse erstmals einen noch dünneren, elektrisch verstellbaren ND-Filter sowie den Mechanismus für die optische Bildstabilisierung. Wird der PL-Objektivanschluss entfernt, kann die Kamera mit E-Mount Objektiven verwendet werden. Damit unterstützt die BURANO sowohl den schnellen Hybrid-Autofokus als auch den Autofokus mit Objekterkennung, der sich hervorragend für die Aufnahme von sich schnell bewegenden Objekten eignet.

Seitenansicht der Kamera aus der CineAlta-Familie ©Sony

„Die BURANO ist die perfekte Kamera für Projekte mit und ohne Skript – ob Werbung, Naturaufnahmen oder Dokumentationen”, sagt Sebastian Leske, Head of Business Development im Bereich Cinema bei Sony Europe. „Sie erschafft Inhalte mit wahrhaftem Kino-Feeling, selbst bei der Arbeit mit kleiner Crew. Wieder einmal verschiebt eine Kamera die Grenzen des digitalen Filmemachens. Sie ist eine wundervolle Ergänzung am Set zu unseren vorhandenen digitalen Kinokameras.”

Die wichtigsten Merkmale: Leistungsstarker 8,6K Vollformat-Sensor

Basierend auf der Farbwissenschaft der VENICE-Kameras verfügt die BURANO über einen 8,6K-Vollformatsensor, dessen Spezifikationen mit den meisten VENICE 2-Kameras identisch sind. Die Kameras harmonieren also miteinander. Der Sensor bietet zwei ISO-Grundwerte von 800 und 3.200 sowie 16 Belichtungsstufen.

PL-Mount Kamera mit integriertem optischen Bildstabilisator ©Sony

Wie alle Vollformatkameras der Cinema Line von Sony bietet auch die BURANO die Möglichkeit, im Vollformat Super 35 aufzuzeichnen und verfügt über eine Desqueeze-Funktion für anamorphotische Objektive mit bis zu 8K bei 30 Bildern pro Sekunde, 6K bei 60 Bildern pro Sekunde oder 4K bei 120 Bildern pro Sekunde.

Das kompakte Gehäuse der BURANO sorgt für maximale Mobilität und ist rund 32 mm kürzer und 1,4 kg leichter als die VENICE 2. Die BURANO ist von einem robusten Magnesiumgehäuse umgeben, das sie auch für extreme Einsätze in rauen Umgebungen geeignet machen soll.

Integrierter optischer Bildstabilisator

Die BURANO ist die weltweit erste Kamera mit PL-Bajonett für eine interne Bildstabilisierung. Dank des neu entwickelten Bildstabilisierungsmechanismus und des Regelalgorithmus, der die fortschrittliche Bildstabilisierungstechnologie der spiegellosen Wechselobjektive der Alpha-Serie nutzt, können unerwünschte Kamerabewegungen, wie sie z.B. bei handgeführter Kamera oder bei Aufnahmen während des Gehens auftreten, bei Verwendung eines Objektivs mit E-Mount oder PL-Bajonett korrigiert werden.

Einstellbarer ND-Filter für zusätzliche Kontrolle und Belichtungsoptimierung.

Die BURANO ist mit einem elektrisch verstellbaren ND-Filter zwischen 0,6 und 2,1 ausgestattet, der eine einfache Anpassung an unterschiedliche Lichtverhältnisse ermöglicht. Darüber hinaus ermöglicht der elektrisch verstellbare ND-Filter eine Steuerung der Schärfentiefe über die Irisblende und damit eine optimale Belichtungseinstellung, ohne die Schärfentiefe zu verändern.

Anzeige