Forward Thinking Designs nutzt Riedels MediorNet für hochwertiges Broadcast-Video in Corporate und Hospitality

Um SMPTE ST 2110-Medien für Kunden aus den Bereichen Corporate und Hospitality anbieten zu können, wandte sich Forward Thinking Designs an Riedel Communications. Das Ergebnis ist eine MediorNet Infrastruktur, die in Kombination mit Show Control Programmierung und kundenspezifischen Q-SYS Plug-Ins die Übertragung unkomprimierter Videosignale über ein Wide Area Network (WAN) ermöglicht.

36
Forward Thinking Designs, Riedel
©Riedel

Forward Thinking Designs hat sich für den Einsatz von Riedels MediorNet FusioN IP-Edge-Devices und MediorNet MuoN SFPs in seiner VirtU IP-Plattform entschieden. Damit kann das Unternehmen seinen Kunden im Corporate- und Hospitality-Bereich hochwertige SMPTE ST 2110 Medien im Broadcast-Format anbieten. Mit Hilfe von Entwicklungsdienstleistungen wie Show Control Programmierung und kundenspezifischen Q-SYS Plug-ins nutzt das Unternehmen Riedels IP-Lösungen, um unkomprimierte Videosignale über ein Wide Area Network (WAN) zu übertragen. So können Konferenzräume, vernetzte Boardrooms, Suiten, Hospitality-Bereiche, Veranstaltungszentren und sogar Gotteshäuser mit hochwertigem Broadcast-Video versorgt werden.

„Die eigentliche Herausforderung bestand darin, eine Lösung in Broadcast-Qualität zu einem AV-Preis zu finden…”

Evan Hall, Chief of Big Ideas bei Forward Thinking Designs

„Für AV-Umgebungen, die traditionell komprimiertes Video verwenden, ist das Upgrade auf unkomprimiertes HD- oder UHD-Video in Broadcast-Qualität wirklich beeindruckend“, so Evan Hall, Chief of Big Ideas bei Forward Thinking Designs. „Die eigentliche Herausforderung bestand darin, eine Lösung in Broadcast-Qualität zu einem AV-Preis zu finden – und hier kommen Riedels Open API und das Q-SYS Control System ins Spiel. Sie bieten SMPTE ST 2110 Routing und unterstützen einfaches Embedding und De-Embedding von Audio in das AES67-Ökosystem. Wir haben uns für Riedels SMPTE ST 2110 MediorNet-Lösung entschieden, weil sie über eine vollwertige REST-Control-API verfügt und das Unternehmen seit vielen Jahren robuste, leistungsfähige Produkte herstellt.“

Einsatz von MediorNet MuoNs

Um den Anforderungen an Signalkonvertierung und Audiosteuerung gerecht zu werden, hat Forward Thinking Designs MediorNet MuoNs in einer MediorNet VirtU IP Core Infrastruktur eingesetzt. Diese bieten Funktionen wie Up/Down/Cross-Konvertierung und Embedding/Deembedding. Für eine nahtlose Integration wurde die VirtU Plattform mit MediorNet FusioNs kombiniert, um SDI/HDMI zu IP oder IP zu HDMI/SDI am Netzwerkrand zu konvertieren. Die Riedel API dient dabei als Schnittstelle zum Q-SYS Controller.

Die Entwicklergruppe von Forward Thinking Designs mit der Riedel VirtU IP-Plattform ©Riedel

Die Riedel-Lösung steuert das Embedding und De-Embedding von AES67-Signalen und führt alle notwendigen Signalkonvertierungen durch. Forward Thinking Designs kombiniert Riedels SMPTE ST 2110 Produkte mit dem Q-SYS Kontrollsystem, um kosteneffiziente und kundenspezifische Kontrollsysteme für Audio, Video, Intercom und GPI zu entwickeln. 

„Die von Forward Thinking Designs entwickelte Lösung reduziert Kosten und Komplexität von Videoübertragungen in Broadcast-Qualität im Corporate- und Hospitality-Bereich und ist damit ein Meilenstein in der AV-Branche“, so Rich Zabel, Vice President of Sales, North America, bei Riedel Communications. „Wir arbeiten immer gerne mit innovativen Unternehmen zusammen, die kreative Wege finden, Riedel-Technologien noch breiter zu nutzen und noch mehr Möglichkeiten auszuschöpfen – und Forward Thinking Designs hat das mit ihrer Q-SYS-Integration wieder einmal geschafft.“

Anzeige
Relevante Unternehmen