ARRI macht ALEXA 35 fit für Live-Produktionen

Mit dem ALEXA 35 Live - Multicam System unternimmt ARRI einen weiteren Schritt, seine Technologie für Live-Produktionen nutzbar zu machen.

77
ALEXA 35 Live - Multicam System
ALEXA 35 Live - Multicam System ©ARRI

Das neue ALEXA 35 Live – Multicam System von ARRI macht die bekannt gute Bildqualität der ALEXA 35 Kamera für Live-Produktionen verfügbar: Konzerte, Sport, E-Sport, Mode, Corporate Events, Talk- und Gameshows, Gotteshäuser und viele weitere Anwendungsszenarien. Das System kann in bestehende Live-Produktionsumgebungen integriert werden und verbindet die Funktionalität einer Systemkamera mit der Flexibilität eines andockbaren Kamera-Setups. Eine breite Palette von ARRI-Lösungen – neben der neuen Kamera auch Objektive, Scheinwerfer und Stabilisatoren – soll das Engagement des Unternehmens im Live-Entertainment-Sektor unterstreichen.

ALEXA 35 Live – Multicam System

Das ALEXA 35 Live – Multicam System kombiniert die neue ALEXA 35 Live-Kamera mit dem Live-Produktionssystem LPS-1 (bestehend aus Glasfaser-Kameraadapter und Glasfaser-Basisstation), der Kamera-Steuereinheit Skaarhoj RCP sowie speziell entwickeltem Zubehör. Dazu gehören ARRI Touchdown Basis- und Empfängerplatten, verstellbare Monitorbügel, ein extralanger Kameragriff, Tally Light mit Kamera-ID-Anzeige, Regenschutz sowie ein neuer, schnell montierbarer ARRI Large Lens Adapter für den schnellen Aufbau von Box-Objektiven.

Die neuen Duvo-Optiken machen den ARRI-Einsatz auch im Stadion möglich. ©ARRI

Vielfältige Möglichkeiten für kreative Looks

Das ALEXA 35 Live – Multicam System bietet alle gängigen Shading-Optionen für Live-Produktionen, um die Tradition der hohen Bildqualität auch im Live-Entertainment-Segment fortzusetzen. Darüber hinaus bietet das System vielfältige Möglichkeiten, Live-Entertainment-Bilder mit neuen, kreativen Looks zu versehen.

Speziell entwickelte Multicam-Looks ermöglichen es, den Bildcharakter einer Live-Produktion individuell zu definieren. Auf Knopfdruck kann der Anwender auch einen von 87 vorgefertigten Looks aus der integrierten ARRI Look Library verwenden und so eine Vielzahl von Produktionsszenarien abdecken. Zusätzlich bieten ARRI Textures die Möglichkeit, Körnigkeit und Kontrast individuell anzupassen. Die Kamera enthält fünf Multicam- und acht Cine-Style ARRI Textures.

Kamera, Basisstation und RCP – bereit für den Live-Einsatz ©ARRI

Effiziente und nahtlose Glasfaser-Integration

Der Glasfaseradapter des ALEXA 35 Live – Multicam Systems lässt sich schnell und einfach an der Kamera befestigen. Die Glasfaser-Basisstation lässt sich nahtlos in den Technikraum oder Ü-Wagen integrieren und unterstützt parallele Ausgänge wie HD, UHD, Progressive oder Interlaced Video.

Die Verbindung erfolgt über ein SMPTE 311 Hybrid-Glasfaserkabel, das Video, Audio, Intercom und bis zu 400 Watt Strom für Kamera und Zubehör liefern kann. Darüber hinaus ermöglicht das Hybridkabel die Übertragung von unkomprimiertem 4K-Video über eine Entfernung von bis zu zwei Kilometern. Wird die Kamera lokal mit Strom versorgt, können Glasfaserkabel mit einer Länge von bis zu zehn Kilometern verwendet werden. Ein zusätzlicher Glasfasertunnel und ein Ethernet-Tunnel erhöhen die Flexibilität des Systems.

Zu den umfangreichen Anschlussmöglichkeiten der Glasfaser-Basisstation gehören vier Return-Eingänge und 15 SDI-Ausgänge für 3G, 6G und 12G in Single-, Dual- oder Quad-Link sowie SMPTE 2110 IP. Der zuverlässige Betrieb wird durch die hochwertige Verarbeitung gewährleistet, wie z.B. der einzigartige Betriebstemperaturbereich von -20º C bis +45º C. Die Glasfaser-Basisstation verfügt zudem über ein redundantes 2022-7 Netzwerk und eine redundante Stromversorgung, die im laufenden Betrieb ausgetauscht werden kann.

ARRI sieht das ALEXA 35 Live – Multicam System auch im Studiobetrieb ©ARRI

Für eine schnelle Einrichtung und einfache Konfiguration verfügen der Glasfaseradapter und die Basisstation über eine Statusanzeige und Menüeinstellungen, mit denen Anpassungen direkt am Gerät vorgenommen werden können, was Zeit spart und Probleme minimiert. Web-Schnittstellen ermöglichen eine umfassende Fernsteuerung, Konfiguration und Diagnose aller Systemkomponenten. Software-Updates für Kamera, Glasfaseradapter, Basisstation und Skaarhoj RCP sind jederzeit möglich.

Kamera-Kontrolle über Skaarhoj RCP

Die Kommunikation zwischen den Systemkomponenten und dem Remote Control Panel basiert auf dem ARRI Camera Access Protocol Standard, der es prinzipiell mehreren RCPs ermöglicht, das System zu steuern. Das erste RCP, das das CAP unterstützt, ist das Skaarhoj RCP Pro ARRI V2B: Dieses Tool kombiniert die klassische RCP-Bedienung mit einer Schnittstelle, die die einzigartige Bildqualität der ALEXA 35 Live optimal nutzt und zusätzliche kreative Möglichkeiten bietet.

Volle Kontrolle über die Skaarhoj RCPs ©ARRI

Das Skaarhoj RCP ermöglicht sowohl traditionelles Live-Painting als auch die volle Kontrolle über die Kameraeinstellungen, einschließlich einiger Einstellungen, die von anderen RCPs nicht abgedeckt werden – zum Beispiel Bildrate, REC-Start/Stopp, Playback, Auswahl spezieller Looks, ARRI-Texturen, Setup-Dateien und vieles mehr.

Anzeige