Investor übernimmt Euronews

Nach monatelangen Verhandlungen hat Media Globe Networks jetzt die Mehrheit an dem europäischen Nachrichtensender Euronews übernommen. Mit dem Investment will der neue Mehrheitsgesellschafter die Unabhängigkeit und Vielfalt des in 158 Ländern präsenten Nachrichtenkanals stärken.

27
Investor übernimmt Euronews

Das von Naguib Sawiris (Foto) geleitete Unternehmen Media Globe Networks hält jetzt 53 Prozent der Gesellschaftsanteile des in Lyon ansässigen internationalen Nachrichtensenders. Finanziert wird die Mehrheitsbeteiligung durch eine Kapitalerhöhung von 35 Millionen €. Die restlichen 47 Prozent der Gesellschaftsanteile verbleiben bei den 21 öffentlich-rechtlichen Sendern und 3 Gebietskörperschaften.

Euronews wird künftig durch den Aufsichtsrat, den Redaktionsausschuss und den Vorstand – geführt. Die zehn Mitglieder des Redaktionsausschusses rekrutieren sich aus Redakteuren und Medien erfahrenen Mitgliedern. Sieben von zehn Mitgliedern in diesem  Redaktionsausschuss einschließlich des Vorsitzenden werden direkt durch die öffentlich-rechtlichen Gesellschafter von Euronews ernannt. Die Aufgabe dieses Gremiums liegt darin, die Unabhängigkeit und Vielfalt in der Berichterstattung von Euronews zu kontrollieren.

CEO Michael Peters spricht von einem „wichtigen Schritt in die Zukunft“ und erklärt: „Die Vorbereitungen für die Kapitalerhöhung haben vor etwa einem Jahr begonnen. Wir haben uns für Exklusivverhandlungen mit Media Globe Networks entschieden, da das Unternehmen klare Zusagen und Garantien brachte, Euronews Vielfalt und redaktionelle Unabhängigkeit zu respektieren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Investor, um unsere Reichweite auszubauen und unsere Angebote zu erweitern, damit Euronews Stellung als einer der zentralen Akteure in der Medienindustrie weiterhin gestärkt wird.”

„Euronews ist ein starkes, global agierendes, unabhängiges und hochprofessionelles Nachrichtenmedium“, betont Naguib Sawiris, Vorstandsvorsitzender und CEO von Media Globe Networks. „Ich bin davon überzeugt, dass Euronews dank seiner einzigartigen Kompetenz über ein großes Wachstumspotenzial verfügt. Michael Peters und sein Team haben meine volle Unterstützung, um Euronews entsprechend voranzutreiben.”

Der 1993 gegründete Nachrichtensender Euronews produziert rund um die Uhr internationale Nachrichten und Magazine in 13 Sprachversionen und ist in 158 Ländern und 425 Millionen Haushalten zu empfangen. (7/15)

Foto: Naguib Sawiris

Anzeige