Grass Valley stellt Maverik X Bildmischer vor

Grass Valley stellt auf der NAB einen Bildmischer vor. Der neue Maverik X soll sich den unterschiedlichsten Produktionsanforderungen anpassen können.

63
Grass Valley Mischer Maverik X
Grass Valley Mischer Maverik X ©Grass Valley

Grass Valley wird zur NAB Show 2024 (Stand C2308 ) seinen neuen softwarebasierten und von AMPP unterstützten Mischer Maverik X vorstellen.

Maverik X: Maximale Flexibilität

Der neue Maverik X-Mischer unterstützt unkomprimierte und komprimierte Ein- und Ausgangssignale, vollständige 10-Bit-UHD-HDR-Workflows, automatische Up-/Down-/Cross-Konvertierung und HDR-LUT-Mapping. Es kann auf lokalen, hybriden oder Cloud Computern betrieben werden. Darüber hinaus kann Maverik X sowohl über vollständig anpassbare HTML5-Benutzeroberflächen, die von PCs und Tablets aus bedient werden, als auch über Grass Valleys modulares Maverik-Mischpult bedient werden, das eine vertraute Bedienumgebung bietet und gleichzeitig eine hohe Flexibilität beim Pultlayout ermöglicht.

Einfache Integration mit AMPP

Maverik X ermöglicht die einfache Definition der Anzahl von Ein-/Ausgängen, M/Es, Keyern, DVEs und Replay Wipes für jede Veranstaltungsgröße. In Kombination mit AMPP-Workloads kann die Maverik X-Lösung komplette Multiviewer, Audio-Mixing, Grafik, Replay und mehr umfassen, die alle über eine einzige Schnittstelle gesteuert werden können. Und wie bei allen AMPP-Microservices können sich die Nutzer für flexible PAYG- oder vorhersehbare Vertragspreise entscheiden, so dass sie laut Grass Valley nur für das bezahlen, was sie tatsächlich nutzen.

Adam Marshall, Chief Product Officer von Grass Valley, sagt: “Unsere Kunden verlangen nach wie vor erstklassige Videoverarbeitung mit beispielloser Flexibilität, um sich an ihre sich ändernden Geschäftsanforderungen anzupassen. Heutige Produktionsumgebungen müssen in der Lage sein, Funktionen nahtlos und ereignisgesteuert hinzuzufügen oder zu entfernen und gleichzeitig die Betriebskosten so niedrig wie nie zuvor zu halten. Mit Maverik X können Produktionen einfach über einen oder mehrere Operatoren skaliert werden, so dass Produktionen jeder Größe mit einem einzigen Konfigurationsaufruf unterstützt werden können. In Kombination mit der Einführung von AMPP local haben Kunden nun die Möglichkeit, diese Flexibilität sowohl in Online- als auch in Offline-Umgebungen zu nutzen”.

Und Greg Huttie, VP für Switcher bei Grass Valley, fügt hinzu: “Während AMPP schon immer Switcher-Funktionen angeboten hat – wie unser K-Frame CS X für K-Frame-Switcher-Kunden, die die gleiche Benutzeroberfläche online beibehalten möchten, und Live Producer X mit einer vereinfachten, Storyboard-basierten Benutzeroberfläche, die ideal für Ein-Mann-Produktionen ist – stellen die Flexibilität und die umfassenden Funktionen von Maverik X wirklich die nächste Phase von Switcher als softwarebasiertem Service dar”.

Relevante Unternehmen